65 Auszubildende des Hotel- und Gaststättengewerbes freigesprochen

(PresseBox) (Emden, ) Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) und der Bezirksverband des Hotel- und Gaststättengewerbes für Ostfriesland und die ostfriesischen Inseln (DEHOGA) haben heute (Dienstag, 31. Januar) im Haus des Gastes in Norddeich 65 Auszubildende der gastgewerblichen Berufe freigesprochen.

"Ihr Berufsabschluss eröffnet Ihnen gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt", sagte IHK-Vizepräsident Carl-Ulfert Stegmann (Aktiengesellschaft Reederei Norden Frisia). Er betonte die herausragende Bedeutung des Tourismus in der Region. Mehr als 7000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten in Ostfriesland und Papenburg in mehr als 3000 HoGa-Betrieben. "Ihre Fertigkeiten werden auch hier vor Ort dringend gebraucht", sagte Stegmann zu den jungen HoGa-Absolventen.

Als Ehrengäste sprachen ebenfalls der Vorsitzende des DEHOGA Bezirksverbandes Ostfriesland, Jürgen Garrels, der Schulleiter der Berufsbildenden Schulen II in Emden Oberstudiendirektor, Norbert Boese und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Norden, Barbara Kleen. Hotelfachfrau Kathrin Ehlert sprach im Namen der Prüfungsteilnehmer.

Insgesamt hatten rund 100 Auszubildende aus sechs Berufen an den Winterabschlussprüfungen der IHK teilgenommen. Die Durchfallquote lag bei 34 Prozent. "Dies ist kein regionales Phänomen, sondern spiegelt sich auch in den bundesweiten Zahlen wider", so Stegmann. Sowohl Betriebe als auch Jugendliche, Berufsschule und IHK müssten gemeinsam an der Qualität der Ausbildung arbeiten, um wieder bessere Ergebnisse zu erzielen, stellte auch IHK-Abteilungsleiter Timo Weise fest. "Aktuell arbeiten wir auch auf Landesebene an Konzepten, um die Ausbildungsqualität im Hotel- und Gaststättengewerbe zu verbessern."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.