Einfache Lösungen für komplexe Aufgaben

IHK-Arbeitskreis Multimedia zu Gast bei Simple Web Solutions

(PresseBox) (Gießen-Friedberg, ) E-Business, Internet und Neue Medien gehören heute in den Werkzeugkasten auch kleiner und mittlerer Betriebe aus allen Branchen. Dass mit Hilfe des weltweiten Datennetzes aber auch traditionelle Kommunikationsformen wie das Telefon effektiv und effizient verbessert werden können, das erfuhren die Mitglieder des Arbeitskreises Multimedia der Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg bei ihrem jüngsten Treffen höchst anschaulich.

Die Rosbacher Firma Simple Web Solutions, in deren Räumen sich die Mitglieder des Arbeitskreises dieses Mal zu ihrem regelmäßigen Informationsaustausch trafen, hat sich auf ein Geschäftsfeld spezialisiert, das sich angesichts größerer Möglichkeiten bei E-Commerce-Auftritten zu einem massiven Problem ausgewachsen hat: Die Software, mit denen Web-Shops ausgestattet sind und Betreiber sowie Kunden umgehen müssen, wird immer größer und komplexer. Von der "eierlegenden Wollmilchsau würden tatsächlich aber nur wenige Funktionen auch benötigt. Viele Features würden eher schaden als nützen, weil sie die Übersichtlichkeit und Bedienerfreundlichkeit des Webauftritts beeinträchtigten. Das sagte der Gesellschafter und Business Development Manager von Simple Web Solutions, Andreas Kauderer, um den Arbeitskreis-Mitgliedern vor diesem Hintergrund ihre Geschäftsidee zu erläutern. "Der Aufwand für Anpassung und Fehlerbehebung wächst überproportional zur Programmgröße", beschrieb der Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) ein Problem, mit dem viele E-Business-Unternehmer konfrontiert sind. Als Ausweg aus diesem technischen Dilemma bietet die Rosbacher Firma mit ihren zehn Mitarbeitern ihren Kunden sowohl vorgefertigte Module als auch individuelle Konzepte an. Zielgruppe sind laut Kauderer hauptsächlich mittelständische Unternehmen. Auf Wunsch bietet Simple Web Solutions aber auch Komplettlösungen an, die neben Ideenfindung und technischer Realisierung auch die notwendigen Mitarbeiterschulungen beinhalten.

Das Firmencredo, für komplexe Sachverhalte möglichst einfache und bediener-freundliche Internet-Lösungen zu entwickeln, demonstrierte im Anschluss Chief Information Officer Dominik Echterbruch mit einer Software für Internet-Telefonie. Sie wurde von Simple Web Solutions für die Deutsche Telefon Standard AG entwickelt und ist bereits seit 18 Monaten erfolgreich im Einsatz. Ziel war eine Webanwendung mit vielen Funktionen, die auf IP-Centrex-Basis funktioniert, zu realisieren. Die Telefonie soll per Webanwendung gesteuert werden können. Zusätzlich sollen weitere Funktionen, wie eine Telefonzentrale, das Ansehen von Statistiken sowie das Verwalten von Telefonbüchern und Telefongruppen in der Anwendung inbegriffen sein. Echterbruch zeigte, wie die Entwickler von Simple Web Solutions die verschiedenen Elemente wie PHP, JavaScript und eine MySQL-Datenbank in einem Interface zusammengeführt haben, dass sich trotz komplexer Anforderungen durch ein Höchstmaß an Bedienerfreundlichkeit auszeichnet. Per Mausklick können sich die Kunden entweder als Administrator, Benutzer oder als Telefonzentrale einloggen und auch via Internet die gewünschten Operationen in Echtzeit durchführen.

Gießener Wandkontrast GbR erfolgreich beim Hessischen Website Award 2009

Nach dem fachlichen Austausch über das demonstrierte Projekt und weitere Geschäftsfelder des Unternehmens konnte der Vorsitzende des Arbeitskreises, Dr. Frank Wedzinski, das erfreuliche Abschneiden eines heimischen Unternehmens beim Hessischen Website Awards 2009 vermelden. Das Unternehmen Wandkontrast GbR aus Gießen wurde von der Wettbewerbs-Jury für Gestaltung und Konzeption ihres Online-Shops mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von den drei hessischen Kompetenzzentren für elektronischen Geschäftsverkehr BIEG Hessen (Frankfurt), ECCN (Kassel) und EC-M in Gießen. Dessen Leiter Edgar Reinhardt berichtete von der Preisverleihung Ende Januar in Frankfurt. Aus 177 Bewerbungen kürte die Jury die "Edition Büchergilde GmbH" aus Frankfurt am Main (www.bibliothekvonbabel.de) zum Sieger des Hessischen Website Award 2009. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Unternehmen "Umwelt- und Energietechnik Mike Lorenz" aus Gründau-Mittelgründau (www.energie-lorenz.de) und eben "Wandkontrast" aus Gießen (www.wandkontrast.de). Dem heimischen Unternehmen, dass seit 2007 so genannte Wandtattoos für kreative Wandgestaltung anbietet, bescheinigten die Preisrichter die "charmante Umsetzung einer pfiffigen Geschäftsidee - Jung, frech, aktuell". Aus dem Web - an die Wand, nach diesem Motto vertreibt Wandkontrast GbR Aufkleber, mit denen eine Wand originell, schnell, unkompliziert gestaltet werden kann und die rückstandslos entfernt werden können. Der auf der Website enthaltene Shop bietet umfangreiche Vorschaumöglichkeiten, wie das zu bestellende Produkt am Ende aussehen wird. So können Wandfarbe, die Größe des Tattoos, Folienfarbe und natürlich das Motiv separat ausgewählt werden. Dazu enthält der Shop die bildlich dargestellte Beispielmöblierung vieler Räume einer Wohnung, so dass der Nutzer schon einen ungefähren Eindruck davon erhält, wie sein Wandtattoo in seiner Wohnung aussehen wird.

Zielgruppe des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Wettbewerbs sind kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung. Der Sieger vertritt Hessen anschließend in der Endrunde des bundesweiten NEG Website Awards 2009, der auf der CeBIT in Hannover im März vergeben wird.

IHK Gießen-Friedberg

Rund 40.000 Unternehmen haben ihren Sitz im Bezirk der IHK Gießen-Friedberg. Von diesen arbeiten rund 1.800 Unternehmerinnen und Unternehmer ehrenamtlich in den IHK-Gremien mit. Weitere Infor-mationen finden Sie unter www.giessen-friedberg.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.