Engagierte Unternehmer gesucht: Wettbewerb "Ausbildungsbetrieb des Jahres" beginnt

(PresseBox) (Flensburg, ) Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Uwe Möser, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg, heute offiziell den Startschuss für den diesjährigen Wettbewerb um den Titel als "Ausbildungsbetrieb des Jahres" gegeben. "Der demografische Wandel krempelt den Ausbildungsmarkt um", sagte Möser vor den anwesenden Journalisten, "immer weniger Jugendliche verlassen die Schule und suchen nach Lehrstellen. Die Betriebe spüren die Auswirkungen des demografischen Wandels bereits jetzt sehr deutlich. Sie haben es immer schwerer, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen". Auf dem Ausbildungsmarkt vollziehe sich eine bemerkenswerte Trendwende: Der Wettbewerb um knappe Lehrstellen kehre sich um in einen Wettbewerb um qualifizierte Auszubildende.

Vor diesem Hintergrund startet die IHK Flensburg auch in diesem Jahr den Wettbewerb um den besten Ausbildungsbetrieb des Jahres. "Aus dem gut ausgebildeten Nachwuchs gewinnen die Unternehmen die Fachkräfte von morgen", betonte IHK-Präsident Möser, "sie gilt es langfristig an das Unternehmen zu binden. Dies gelingt nur durch eine hervorragende Ausbildung und ein hervorragendes Firmenimage".

Preisverleihung in vier Kategorien

Der undotierte Preis wird erweitert und - anders als im Vorjahr - in vier Kategorien verliehen: An Ausbildungsbetriebe mit bis zu 9 Mitarbeitern, an Betriebe mit einer Größe von 10 - 49 sowie 50 bis 99 Angestellte und an Unternehmen, die mehr als 100 Mitarbeiter haben. An dem Wettbewerb "Ausbildungsbetrieb des Jahres 2010" können sich alle Ausbildungsbetriebe der Industrie- und Handelskammer zu Flensburg beteiligen. "Es werden besondere Initiativen und Kreativität im Bereich der beruflichen Ausbildung anerkannt und gewürdigt. Entscheidend ist das über die Rahmenbedingungen hinaus gehende Engagement", so Klaus Markmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Flensburg. Dazu gehören unter anderem die Teilnahme an Leistungsvergleichen oder besonderen Aktionen wie etwa Jobmessen. Ein weiteres Plus kann die Vermittlung von Zusatzqualifikationen oder eine enge Zusammenarbeit mit den allgemein bildenden Schulen im Rahmen der Landespartnerschaft Schule-Wirtschaft sein. "Auch eine ehrenamtliche Mitwirkung im Prüfungswesen unserer IHK fließt positiv in die Bewertung ein", so Markmann.

Alle Ausbildungsbetriebe aus dem Flensburger IHK-Bezirk erhalten um die Monatswende Oktober / November per Post Informationen zum Wettbewerb und eine Einladung zur Teilnahme. Zusätzlich sind die entsprechenden Formulare auch im Internet abrufbar. Abgabefrist der Bewerbungsunterlagen ist der 31. Dezember 2010. "Bis Ende Januar werden wir die hoffentlich zahlreichen Unterlagen sichten", so Ausbildungsberater und Projektleiter Heino Ewald. Die Preisverleihung ist für das Frühjahr 2011 geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.