Designer Karl Oskar Blase im Alter von 91 Jahren verstorben

(PresseBox) (Kassel/Köln, ) Der renommierte Designer und Kunstprofessor Karl Oskar Blase starb Ende Dezember 2016 im Alter von 91 Jahren in Kassel. Blase war wegweisend auf vielen künstlerischen Gebieten, von der Gestaltung der Kasseler documenta bis hin zum Designauftritt der von seinem Bruder Günter Blase gegründeten Firma igus.

Karl Oskar Blase wurde 1925 in Köln geboren und studierte Grafik und Malerei in Wuppertal. Von 1966 bis 1992 hatte er die Professur für Kunst und Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel inne. Der preisgekrönte Künstler zeichnete als bedeutender Vertreter der „Kasseler Schule der Plakatkunst, Buch- und Zeitschriftengrafik“ mehr als 50 Briefmarken für die Deutsche Bundespost, für die er weltweit große Anerkennung erhielt. 1988 wurde Blase Mitglied im Kunstbeirat des Bundesministerium für Post und Telekommunikation, der über die Gestaltung der Marken entscheidet. Für sein Wirken als Grafiker, Künstler und Gestalter erhielt er im Jahr 1998 das Bundesverdienstkreuz. Das Erscheinungsbild der weltbekannten Kunstausstellung documenta in Kassel prägte Karl Oskar Blase in Form von Plakaten, Signets, Katalogen und Videodokumentationen wesentlich mit. Im Gründungsjahr 1964 gestaltete Karl Oskar Blase das Logo der Kölner igus GmbH, dem Spezialisten für Hochleistungskunststoffe für die Bewegung in der Industrie, welches seitdem in Form und Farbe unverändert ist. Das Corporate Design des Unternehmens ist bis heute wesentlich von Karl Oskar Blase geprägt.

Karl Oskar Blase wird in der Kasseler Künstler-Nekropole unter seiner selbstgestalteten Ruhestätte neben seiner Frau Marga beerdigt, die 2006 verstarb.

igus® GmbH

Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 2.950 Mitarbeiter. 2015 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 552 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.