IG Metall-Tarifkommission bei Volkswagen beschließt Forderung

Mehr Geld: Mindestens Niveau der Metallindustrie / Fortführung der Altersteilzeit / Erhalt der Ausbildungsplätze

(PresseBox) (Wolfsburg, ) Die 113 Mitglieder der IG Metall-Tarifkommission haben das Forderungspaket für die anstehende Volkswagen-Tarifrunde und die fristgerechte Kündigung des Entgelttarifvertrages am heutigen Freitag einstimmig beschlossen.

Die IG Metall stellt die Weichen für die anstehende Tarifrunde bei Volkswagen. Das Forderungspaket für die rund 90.000 Volkswagen-Beschäftigten besteht aus drei Themen: Erstens geht es um mehr Geld für alle Beschäftigten, zweitens muss für Beschäftigte, die jünger sind als Jahrgang 54, eine Altersteilzeitregelung geschaffen werden und drittens sind die Ausbildungsplätze zu erhalten.

Hartmut Meine, IG Metall-Verhandlungsführer und Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, erklärte kämpferisch gegenüber der Tarifkommission: "Die Beschäftigten benötigen mehr Geld. Das Tarifergebnis der Metallindustrie bildet dabei die rote Linie: Unterhalb dieses Niveaus werden wir nicht abschließen, höher geht selbstverständlich immer."

Zur Begründung der Forderung verwies Hartmut Meine auf die gute Unternehmensentwicklung. "Die Beschäftigten haben den Erfolg von Volkswagen erarbeitet. Sie sind dafür verantwortlich, dass Volkswagen inmitten der Krise glänzend dasteht. Das muss sich auch im Portmonee der Beschäftigten widerspiegeln", sagte Hartmut Meine gegenüber der Tarifkommission. Altersteilzeit und Ausbildungsplätze seien zwei Seiten einer Medaille. "Junge Menschen haben die Chance auf einen Ausbildungsplatz und ältere Beschäftigte die Möglichkeit, vorzeitig aus dem Unternehmen auszuscheiden. Ohne Altersteilzeitregelung ist der demografische Wandel bei Volkswagen nicht zu bewältigen", so die weitere Begründung von Hartmut Meine für das Forderungspaket.

Die 1. Tarifverhandlung findet am 20. August statt.

Presseinformationen unter: http://www.igmetall-nieder-sachsen-anhalt.de/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.