4,1 Prozent mehr Geld für Beschäftigte des Kfz-Gewerbes in Hamburg

IG Metall Hamburg und Arbeitgeberverband einigen sich

(PresseBox) (Hamburg, ) Die IG Metall Küste und der Landesverband Kraftfahrzeuggewerbe Hamburg haben sich auf eine Tariferhöhung für die Beschäftigten des Kfz-Handwerks in der Hansestadt geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen in drei Stufen um insgesamt 4,1 Prozent: zum 1.Juni 2010 um 0,6 Prozent, zum 1. Dezember 2010 um 1 Prozent und zum 1. Juli 2011 um 2,5 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich in diesem und im nächsten Jahr jeweils zwischen 10 und 15 Euro je Ausbildungsjahr. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis Ende April 2012. Er gilt für sechs Betriebe mit insgesamt rund 3.000 Beschäftigten.

"Wir haben uns schnell und konstruktiv auf ein vernünftiges Ergebnis geeinigt", sagte Verhandlungsführer Friedhelm Ahrens von der IG Metall Hamburg. "Arbeitnehmer und Arbeitgeber zeigen damit, dass Tarifverträge eine gute Grundlage sind, sich auf angemessene und verbindliche Regelungen zu einigen. Das ist auch ein Signal an die vielen Innungsbetriebe in Hamburg, die sich einer Tarifbindung verweigern. Für eine Vielzahl der Beschäftigten bedeutet das hohe Einkommensverluste und weniger Sicherheit."

Die Tarifvertragsparteien haben sich außerdem darauf geeinigt, gemeinsam Vorschläge zur Stärkung der Attraktivität der Ausbildung und Beschäftigung im Kfz Gewerbe Hamburg zu erarbeiten. Dazu wird eine Arbeitsgruppe eingesetzt. "Wir wollen damit auf den drohenden Fachkräftemangel im Handwerk reagieren und die tarifgebundenen Betriebe stärken", sagte IG Metall-Sekretär Ahrens.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.