Fachtagung Betriebsräte-Netzwerk Elektromobilität

Meine: "Gute Chancen für Antrag 'Schaufenster Elektromobilität' "

(PresseBox) (Hannover, ) Die IG Metall hatte am heutigen Dienstag zur Fachtagung des Betriebsräte-Netzwerks Elektromobilität eingeladen. Rund 40 Betriebsräte der Automobil- und Automobilzulieferindustrie sowie Unternehmensvertreter diskutierten über die Chancen der Elektromobilität für die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg.

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, betonte in seinem Eingangsvortrag, dass die mit der Elektromobilität verbundenen Veränderungsprozesse frühzeitig beschäftigtenorientiert zu gestalten seien. "Sichere Arbeitsplätze und gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten müssen frühzeitig im Vordergrund des Einstiegs in die E-Mobilität stehen," sagte Hartmut Meine, der auch Mitglied des Aufsichtsrates der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg ist.

Gerold Leppa, Geschäftsführer der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg, stellte den Antrag zu einem der fünf bundesweiten 'Schaufenster Elektromobilität' vor. Am 11. Januar 2012 wird der Antrag in Berlin vorgestellt. Die Entscheidung fällt im März. "Die Chancen für den Antrag sind gut," sagt Hartmut Meine. Schon heute vereinige die Region vielfältige Kompetenzen auf dem Gebiet der Elektromobilität.

Dr. Rudolph Krebs, Volkswagen-Konzernbeauftragter für Elektro-Traktion, stellte die Elektromobilitätsstrategie des Volkswagen Konzerns vor und betonte, dass neben verbrauchsreduzierten Verbrennungsmotoren Elektroantriebe in den nächsten Jahren eine zunehmende Bedeutung erlangen werden. Thomas Krause, Vorstandsmitglied der Wolfsburg AG, ging in seinem Inputreferat auf die notwendige Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.