IG Metall und IG BCE fordern tragfähiges Zukunftskonzept

(PresseBox) (Frankfurt, ) Zur Lage nach der Sitzung des Aufsichtsrats der Continental AG am Freitag (6. März) erklären Werner Bischoff, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Mitglied des geschäftsführenden IG-BCE-Hauptvorstands, und Hartmut Meine, Mitglied des Aufsichtsrats und Leiter des IG-Metall-Bezirks Niedersachsen/Sachsen-Anhalt:

IG Metall und IG BCE fordern die Gesellschafter von Continental und Schaeffler auf, ein schlüssiges und tragfähiges Zukunftskonzept vorzulegen. Der Maßstab ist die Sicherung der Arbeitsplätze bei der Continental AG und der Schaeffler-Gruppe auf der Grundlage der Investorenvereinbarung.

Eine Filetierung von Continental bzw. der Schaeffler-Gruppe ist nicht akzeptabel. Die gesamte Wertschöpfungskette gehört zu den unbestreitbaren Stärken der Continental AG.

Die Gesellschafter sind aufgefordert, ihrer besonderen Verantwortung gerecht zu werden. Die Arbeitnehmer haben ein Recht auf eine verlässliche Perspektive und sichere Arbeitsplätze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.