Die Kredithürde

Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Mai 2010

(PresseBox) (München, ) Kredithürde sinkt weiter

Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat im Mai den fünften Monat in Folge abgenommen. Derzeit bewerten 35,6% der befragten Unternehmen die Kreditvergabe der Banken als restriktiv. Im Vormonat waren es 36,1%, so dass die Kredithürde im Mai um 0,5 Prozentpunkte gesunken ist. Die Entspannungstendenzen beim Kreditzugang für Unternehmen halten weiter an.

Im verarbeitenden Gewerbe ist die Kredithürde über alle Unternehmensgrößenklassen hinweg gefallen. Bei den großen Industriefirmen bewerten derzeit 41,3% der Befragungsteilnehmer die Kreditvergabepraxis der Banken als zurückhaltend. Das sind 2,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Im Bereich der mittelgroßen Unternehmen hat die Kredithürde um 1,7 Prozentpunkte auf 32,9% abgenommen. Bei den kleinen Unternehmen ist sie um 2,6 Prozentpunkte auf 35,9% gesunken.

Im Bauhauptgewerbe berichten die Unternehmen ebenfalls weniger häufig über schwierige Kreditverhandlungen. Aktuell bewerten hier 40,9% der Befragungsteilnehmer die Kreditvergabepolitik der Banken als restriktiv. Damit liegt die Kredithürde um 2,6 Prozentpunkte unter dem Vormonatswert. Einzig im Handel haben sich die Klagen über den Zugang zu Krediten vermehrt. Die Kredithürde ist bei den Handelsunternehmen um 1,8 Prozentpunkte auf 33,0% gestiegen.

Hans-Werner Sinn
Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.