Nutzung von Dienstleistungen in TK-Netzen

Ordnungspolitische Planung von TK-Infrastruktur / Stellungnahme unter www.ifkom.de

(PresseBox) (Bonn, ) Die Experten der Ingenieure für Kommunikation haben am 01.07.2009 ihre Stellungnahme zur Weiterentwicklung der Telekommunikationsnetze bei der Bundesnetzagentur abgegeben.

In der IfKom Stellungnahme wird die freizügigen Nutzung von Dienstleistungen in zukünf-tigen Telekommunikationsnetzen als das wesentliche Thema dargestellt: Internet-Zugang, Videokonferenzen, Telefonieren über das Internet, Unfied Messaging, SW as A Service, e-Learning, e-Working, e-Government sind nur einige Anwendungen, die für eine fortschrittliche Informationsgesellschaft wettbewerbsentscheidend sein werden.

Als unabhängiger Verband in der Telekommunikationsbranche sehen die IfKom jetzt den Bund in der Pflicht, nach jahrelangem Warten auf den Wettbewerb durch geeignete ordnungspolitische Ma?nahmen die Planung zukünftiger Telekommunikations-Infrastruktuen gestalterisch zu steuern. Nach Ansicht der IfKom kann dies in vielfältiger Art und Weise erfolgen. Beispielsweise bieten sich direkte Markteingriffe (z.B. durch Schaffung einer Deutschen Netz AG) oder auch staatlich verordnete Ma?nahmen zum Aufbau von Telekommuniktions-Infrastrukturaufbaus in solchen Regionen an, die hinsichtlich aktuell bereitgestellter Bandbreiten eine deutliche Unterversorgung aufweisen.

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e.V.

Die Ingenieure für Kommunikation e.V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mit-glieder - Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder - gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Als berufsständische Vereinigung für Fach- und Führungskräfte in der Kommunikationswirtschaft sind die IfKom der größte Berufsverband von Kommunikationsingenieuren in Europa. Der Verband ist offen für alle Ingenieure und Studenten von Diplomstudiengängen, Master- und Bachelorstudiengängen an Universitäten und Hochschulen sowie fördernde Mitglieder aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik. Im Mittelpunkt des Verbandswirkens steht die Karriereförderung der Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade Kommunikations-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.