HANDELSkix: Gutscheine sind für das Weihnachtsgeschäft nicht entscheidend

Lediglich für 30 Prozent der stationären Händler besitzen Gutscheine Umsatzrelevanz / Indizes für die aktuelle Geschäftslage und die Geschäftserwartung sinken trotz Jahresendspurt weiter

(PresseBox) (Köln, ) Geschenkgutscheine hatten für das Weihnachtsgeschäft 2011 eine eher geringe Bedeutung. Über 70 Prozent der befragten stationären Händler gaben bei der aktuellen Monatsfrage des HANDELSkix an, dass Gutscheine für ihren Weihnachtsumsatz eine geringe bis gar keine Rolle spielen. Lediglich 4,3 Prozent messen dem beliebten Last-Minute-Geschenk große Bedeutung bei. "Das Ergebnis überrascht. Obwohl Geschenkgutscheine in den vergangenen Jahren immer zu den beliebtesten Geschenken gehörten, sind sie - vielleicht aufgrund eher niedriger Gutscheinwerte - für das Weihnachtsgeschäft vieler Unternehmen nicht erfolgsentscheidend", so Barbara Unterbusch, Studienleiterin am IFH Köln. "Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Relevanz für große Unternehmen deutlich höher ist, als für kleine und mittelständische Betriebe, die im HANDELSkix überwiegend vertreten sind", so Unterbusch weiter. Die Ergebnisse des ECC-Konjunkturindex zeigen ein ähnliches Bild. Im Online-Handel spielen Gutscheine eine noch geringere Rolle als im stationären Geschäft. Knapp 95 Prozent der Online-Händler gaben an, über Gutscheine keinen nennenswerten Umsatz zu generieren. Auch die Ergebnisse des s-KIX unterstützen die Händler-Zahlen. Gerade einmal 17,2 Prozent der Online-Shopper gaben an, Gutscheine im Internet zu kaufen.

Weihnachtsgeschäft kann Geschäftslage nicht aus Tief befreien

Trotz des Weihnachtsgeschäftes ist der Index für die aktuelle Geschäftslage wieder gesunken. Das sehr gute Ergebnis des Vorjahres konnte 2011 nicht wieder erreicht werden. Er fällt um 1,9 Punkte auf einen Wert von 92,9 und erreicht damit zum Jahresende seinen Jahrestiefststand. Nur rund ein Drittel der befragten Händler ist mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden. Auch die Zukunftsprognose fällt verhalten aus. Die Mehrheit rechnet mit stagnierenden Umsatzzahlen. Ein knappes Drittel geht sogar davon aus, dass sich die Geschäftslage in den nächsten 12 Monaten verschlechtern wird.

Über den HANDELSkix:

Der HANDELSkix (Konjunkturindex des stationären Einzelhandels in Deutschland) ist DAS Stimmungs-barometer des stationären Einzelhandels in Deutschland und bildet als solcher monatlich die Entwicklungen und Erwartungen der Branche ab. Mit der "Frage des Monats" werden Einschätzungen der Händler zu aktuellen Marktthemen erhoben. Der HANDELSkix wurde gemeinsam durch den Handelsverband Deutschland (HDE) und die Deutsche Post AG - EINKAUFAKTUELL unter Federführung der Kölner IfH Institut für Handelsforschung GmbH (IFH Köln) ins Leben gerufen. Das IFH Köln verantwortet die methodische, inhaltliche und technische Leitung der empirischen Erhebungen des HANDELSkix.

Die Partner des HANDELSkix:

Initiator des HANDELSkix ist das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH). Die IfH Institut für Handelsforschung GmbH ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen mit empirisch basierten Businesslösungen für den Off- und Online-Handel. Das IFH agiert seit Jahrzehnten als Partner des Handels. Unabhängigkeit und Methodenkompetenz sind unsere Markenzeichen. Das IFH unterstützt seine Kunden in vielfältigen Bereichen: Kundenzufriedenheits- und Imageanalysen, Betriebsbenchmarking, Zielgruppen-konzepte und Kundenbeziehungsmanagement sowie strategische Positionierung in Markt und Wettbewerb.

Der HDE ist der Spitzenverband des Einzelhandels in Deutschland. Der HDE ist Dienstleister, Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband für den gesamten Einzelhandel. Er vertritt die Interessen von 400.000 Unternehmen mit knapp 3 Millionen Beschäftigten und rund 400 Milliarden Euro Umsatz im Jahr. Der Einzelhandel ist einer der drei größten Wirtschaftszweige in Deutschland. Der HDE hat 100.000 Mitgliedsunternehmen aller Branchen, Standorte und Größenklassen.

EINKAUFAKTUELL: Als Marktführer im Direktmarketing bietet Ihnen die Deutsche Post ein auf die Bedürfnisse des Handels abgestimmtes Leistungsspektrum. EINKAUFAKTUELL kombiniert regionale Haushaltswerbung mit nützlichen Informationen für den Verbraucher. EINKAUFAKTUELL erreicht deutschlandweit bis zu 18,5 Mio. Haushalte* in den größten Ballungsräumen. Mehr dazu unter: www.einkaufaktuell.de

*Die Zustellung von EINKAUFAKTUELL ist abhängig von den gebuchten Prospektverteilgebieten. Bei Belegung mit einer Beilage behalten wir uns die Beigabe des Trägermediums vor. Feiertagsregelung und Sonderzustellung vorbehalten. Werbeverweigerer ausgenommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.