ID.SYS GmbH bietet mit Datalogic komplette Hardware Kits mit antibakterieller Beschichtung für die problemlose Integration in bestehende KIS-Systeme

Klinikmanagement: Neue Standards in der Zertifizierung erfordern spezialisierte Hardware

(PresseBox) (Berglern b. München, ) Die Themen rund um Prozessoptimierung und Zertifizierung haben schon längst auch im Klinikbereich Einzug gehalten und werden in vielen Bereichen schon bald verpflichtender Standard sein. Die geplante EU Richtlinie im Gesundheitswesen stellt u.a. auch Kliniken vor entsprechende Herausforderungen. Dabei spielt die Möglichkeit zur sicheren und einwandfreien Rückverfolgbarkeit der Daten eine sehr wichtige Rolle - nur so können sich Kliniken vor eventuellen Schadensersatzansprüchen sicher schützen. Die ID.SYS GmbH (ID.SYS), B2B-Distributor für intelligente, zukunftsweisende Auto-ID Gerätetechnologien, bietet in Zusammenarbeit mit ihren Partner-Systemhäusern ab sofort spezielle und nach den aktuellsten Standards ausgerichtete Hardware-Komplettpakete für den reibungslosen Einsatz in Klinik- und kliniknahen Umgebungen wie z.B. Labore an.

In der Folge wird auch die Anschaffung entsprechend spezialisierter Hardware vor allem deswegen notwendig, da im Rahmen der Zertifizierungen entsprechende Arbeitsvorgänge jederzeit nachvollziehbar und transparent gestaltet werden müssen. Des Weiteren werden zukünftig auch die EAN Codes durch den GS1 DataBar ersetzt. Dies ist ein 2D Barcode, der eine wesentlich höhere Datendichte ermöglicht. So wird die Pharmaindustrie ab 2011 zum Einsatz der neuen Barcodes verpflichtet, während Kliniken, Apotheken und Labors dann ihre Scanner umstellen bzw. auf 2D Lesbarkeit aufrüsten müssen. Durch die neue Technologie ist z.B. die Rückverfolgbarkeit einer Medikamentencharge bis hin zum Herstellungsprozess gewährleistet; auch Medikamentenfälschungen werden so sicher erkannt. Die neuen 2D Barcodes ermöglichen auch die auch eindeutige Patientenidentifikation sowie den einwandfreien Abgleich mit dem verordneten Medikament. Derzeit haben die meisten Kliniken jedoch noch nicht die entsprechenden Voraussetzungen für diese neue Verpflichtung geschaffen.

Um diese Lücke zu schließen, bietet ID.SYS in Zusammenarbeit mit ihren deutschlandweit verbreiteten Partner-Systemhäusern ab sofort spezielle und nach den aktuellsten Standards ausgerichtete Hardware-Komplettsets für den reibungslosen Einsatz in Klinik- und kliniknahen Umgebungen wie z.B. Labore an. Dazu gehören beispielweise Drucker, (2D Barcode-) Scanner, MDEs sowie alle zugehörigen Verbrauchsmaterialien. Ein sehr wichtiger Punkt: diese Gehäuse bestehen aus antibakteriell beschichtetem Material.

Mit diesen Hardware-Paketen erzielen Kliniken aufgrund der hohen Arbeitserleichterung sehr schnell Einsparungen. Zudem sind sie so konzipiert, dass sie sich nicht nur schnell und problemlos in vorhandene Strukturen einbinden lassen, sondern außerdem besonders bedienfreundlich und komfortabel in der Anwendung sind. Da die Einführungszeiten bereits laufen, ist eine zeitnahe Umstellung empfehlenswert.

Mit den speziell für diese Herausforderung entwickelten Hardware-Sets von ID.SYS sind die angesprochenen Zielgruppen im klinischen Umfeld auf der sicheren Seite. Diese Hardware sowie zusätzliche Beratungs- und Serviceleistungen werden in Kooperation mit bundesweit vertretenen Systemhäusern und Wiederverkäufern angeboten.

Für die Hardware setzt ID.SYS auf die folgenden Produkte von Datalogic:

Magellan1100

Seine kompakten Abmessungen und das ergonomische Design prädestinieren den Magellan 1100i für Anwendungen gerade auch mit begrenztem Platzangebot. Zudem ermöglicht die neueste digitale Imaging-Technologie von Datalogic Scanning eine besonders intuitive und schnelle Leseleistung bei 1D- und 2D-Codes. Eine Lesebestätigung durch den Green Spot gibt dem Anwender dabei ein zusätzliches Feedback (verfügbar bei allen Modellen mit Trigger). Das Modell mit Trigger ist zudem für Anwendungen mit Bilderfassung oder PLU-Listen ideal. Der präzise Lesebereich des Magellan1100 erlaubt außerdem auch freihändiges oder Handscanning. Sein Multi-Interface ist für den Anschluss von allen gängigen Schnittstellen (USB, RS-232, RS-485, KBW) ausgelegt.

Gryphon I

Seine optimierte Dekodierleistung erhöht den Durchsatz und beschleunigt das Erfassen auch schlecht lesbarer oder beschädigter Codes. Ebenso etabliert seine Dekodierfähigkeit von Barcodes mit hoher Auflösung bis zu 3 mils den Gryphon I GD4100 zu einer extrem leistungsstarken Lösung zur Datenerfassung. Sein "Green Spot" in Kombination mit seiner schnellen Lese- und Dekodierfähigkeit macht dabei den Gryphon I GD4100 zur ersten Wahl wenn es darum geht, die Produktivität in Krankenhäusern, krankenhausnahen Umgebungen sowie zu verbessern. Seine Multi-Interface-Lösungen unterstützen außerdem die gängigsten Schnittstellen einschließlich USB, RS-232, Keyboard Wedge, IBM 46XX und Lesestift.

ID.SYS Ident Systems Consult GmbH

Gegründet im Jahre 1994 bei Erding, versteht sich die ID.SYS GmbH als Innovatorin und B2B-Distributorin für intelligente, zukunftsweisende Gerätetechnologien. Ihr Hauptgeschäftsfeld liegt im Bereich Auto.ID, der automatischen Datenerfassung mittels Barcode- und Transponder-Technologien. Hier arbeitet sie mit den namhaftesten Herstellern zusammen und bietet ein komplettes Portfolio von Komponenten an, die im Zusammenhang mit der Barcodetechnologie in der Industrie benötigt werden. Des Weiteren führt sie entsprechende Reparaturen und Garantieleistungen durch.

Ein weiteres Geschäftsfeld stellt der zukunftsweisende Markt für Rugged Devices (RD) dar. In diesem Bereich hat ID.SYS ebenso besonders frühzeitig die entsprechenden Weichen gestellt und besitzt daher auch hier eine besonders hohe Beratungskompetenz, auch für ungewöhnliche, beratungsintensive Spezialprojekte. ID.SYS punktet auch hier mit besonders schnellen Liefer- und Reparaturservices sowie der Möglichkeit, nach Spezialanforderungen vorkonfigurierte Geräte auszuliefern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.