Mehr Effizienz mit dem 3stufigen Solarsystem von IDM

(PresseBox) (Matrei in Osttirol, ) Flachkollektoren arbeiten durchschnittlich mit Temperaturen von über 60°C. Genutzt werden bislang nur Temperaturen über 40°C. Warum sollten wir auf die Energienutzung bei tieferen Temperaturen verzichten? Die neue IDM SSL-Technik ermöglicht mit ihrer 3stufigen Solarnutzung höheren Ertrag durch die Kombination von Solarthermie und Wärmepumpe.

1. Stufe: Hohe Temperatur für warmes Wasser

Solarkollektoren liefern vorwiegend im Sommer hohe Temperaturen und sind daher für die Warmwasserproduktion perfekt geeignet. Der IDM Systemregler NAVIGATOR sorgt dafür, dass das SSL-Modul die Energie auf hohem Temperaturniveau an die Hygienik SOLAR Energiezentrale weiterreicht. Dort wird Wärme in zwei Bereichen thermisch geschichtet abgespeichert: Oben für Warmwasser und unten für Heizung. Mit Hilfe eines außenliegenden Plattenwärmetauschers wird das frische Brauchwasser bei Bedarf erwärmt - sekundenschnell und sauber.

2. Stufe: Niedertemperatur für die Heizung

Moderne energieeffiziente Heizungen arbeiten mit niederen Temperaturen unter 35°C. Das 3stufige IDM Solarsystem mit NAVIGATOR Regelung nutzt auch in diesem Fall die Sonnenenergie auf dem richtigen Temperaturniveau aus dem thermisch geschichteten Pufferspeicher der Hygienik SOLAR Energiezentrale. Somit erhöht sich wesentlich der Ausnutzungsgrad des Solarkollektors für die direkte Raumheizung.

3: Stufe: Tieftemperatur für die Wärmepumpe

Vor allem im Sommer gibt es Zeiten, da sind die Speicher voll und die Solaranlage liefert immer noch Energie. Dann ist es Zeit, das Erdreich zu regenerieren. Die SSL-Technik von IDM bietet dann die Möglichkeit, die Energie aus dem Solarkollektor in die Erdsonde- bzw. kollektor zu leiten. Das hat auch den zusätzlichen Effekt, dass die Solarkollektoren vor Überhitzung und daraus folgenden Schäden geschützt werden.

Auch bei geringen Außentemperaturen kann der Fall auftreten, dass die Temperatur des Solarkreises für herkömmliche Systeme nicht verwendbar ist. Auch dann hilft die SSL-Technik, zum Beispiel über die Anhebung der Sole-Vorlauftemperatur für die Wärmepumpe. In Kombination mit der IDM SL Luftwärmepumpe kann die Solarenergie sogar für die Abtauung des Außengerätes verwendet werden und somit zusätzlich Strom einsparen.

Bis 20°C - viel zu wenig für herkömmliche Systeme - kann ein IDM Solarsystem die Energie aus dem Solarkollektor nutzen und sorgt damit für hohe System-Jahresarbeitszahlen.

75% CO2 gespart

Die IDM Solarfamilie schont die Umwelt und spart Geld. Kostenlose Energie der Sonne liefert die IDM Solaranlage und die Wärmepumpe macht aus einem Teil Strom bis zu 5 Teile Wärme. Und die Solarwärmepumpe reduziert die CO2 Emissionen um 75% im Vergleich zu einer Niedertemperatur-Ölheizung. Die Solar-Wärmepumpe hilft bei der Regeneration des Erdreichs. Während herkömmliche Solaranlagen nur bei höheren Kollektortemperaturen aktiv den Pufferspeicher versorgen, werden mit der IDM Solar-Wärmepumpe auch die niedrigeren Kollektortemperaturen nutzbar gemacht und an die Erdsonden weitergeleitet. Die gewonnene Kollektorwärme wird ins Erdreich zurück geführt und übernimmt die Regeneration des Bodens.

Über 90% erneuerbare Energie

Das IDM Solarsystem stellt 30% der Heizenergie und 70% der Warmwasserenergie erneuerbar her. Die IDM Solar-Wärmepumpe deckt den Energiebedarf für Heizung und Warmwasser zu 90% aus erneuerbarer Energie - das vermutlich nachhaltigste Energiesystem auf dem Markt.

IDM Solar: AUSGEZEICHNET

IDM Solarkollektoren und Wärmepumpen sind international anerkannt. Die Solarkollektoren sind mit dem blauen Umweltengel ausgezeichnet, weil sie einen sehr hohen Wirkungsgrad erreichen: Mit 85,8% zählt der IDM BE Ultra Plus zur absoluten Weltspitze. Und IDM Terra Wärmepumpen führen für Ihre Effizienz und Zuverlässigkeit das internationale ehpa-Wärmepumpen Gütesiegel.

Erfahrung für Zuverlässigkeit

Seit mehr als 30 Jahren werden bei IDM Energiesysteme mit Solartechnik und Wärmepumpen gebaut. Die 4-Jahreszeitenheizung war mit der Kombination aus Brennstoffkessel, Solaranlage und Luftwärmepumpe Ende der 70er Jahre der erste Clou. Die EVA-Multi-Solar lieferte keine zehn Jahre darauf die Lösung für die effiziente und kluge Kombination von bestehenden Heizsystemen mit einer Solaranlage. Zuletzt wurde an der Wärmepumpentechnik gefeilt und die Terra Familie auf Höchstleistungen getrimmt. Die neuen Solarwärmepumpen von IDM stehen auf dem festen Boden der Erfahrung der IDM-Entwickler. Lassen Sie sich überzeugen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.