Mehr Raum für Emotionen: Relaunch des IDG-Spielemagazins "GameStar"

Inhaltlich und optisch komplett überarbeitet / Neue Rubrik "Freispiel"

(PresseBox) (München, ) Die Print-Ausgabe der IDG-Medienmarke "GameStar" präsentiert sich mit ihrer aktuellen Ausgabe (10/2010, EVT 25. August) inhaltlich und optisch komplett überarbeitet. So sorgt das neue grafische Konzept für eine bessere Lesbarkeit und gibt zugleich den Emotionen, die Computerspiele hervorrufen, mehr Raum. Dazu gehört auch die neue Rubrik "Freispiel", die spannende Titel aus dem stark wachsenden Segment der kostenlosen Internet-Spiele vorstellt, darunter Browserspiele, Freeware, Fan-Modifikationen oder Social Games auf Facebook & Co.

"Mit der neuen 'GameStar' baut unser Redaktions-Team seine Stärken Transparenz, Analyse und Meinung weiter aus", erläutert André Horn, Verlagsleiter IDG Entertainment Media GmbH. "Zusammen mit unserem Online-Angebot www.gamestar.de sowie unseren Social-Media-Aktivitäten auf Facebook oder auch Twitter ist die frisch optimierte Print-Ausgabe das ideale Medium, um sich gleichermaßen kompakt und umfassend über die ganze Welt der PC-Spiele zu informieren."

Zur Umgestaltung der "GameStar" gehört eine vertiefte Auseinandersetzung mit den wichtigsten Themen des Monats. "Wir geben unseren Artikeln mehr Raum", erklärt Michael Trier, Chefredakteur "GameStar". "Dazu gehören großzügigere Textstrecken und stärker betonte Bilder." Ziel ist ein besonders fesselndes Lese-Erlebnis. "Unterhaltsam und pointiert waren wir schon immer", so Trier, "aber mit der neuen 'GameStar' bekommt unser hervorragendes Team noch mehr Gelegenheit, Meinungen, und Analysen zu den Spiele-Themen zu setzen, über die man spricht."

Das erprobte Wertungssystem, mit dem "GameStar" die Qualität von Spielen bestimmt, hat die Redaktion mit dem Relaunch weiter verfeinert. So bekommen etwa die Pro- und Contra-Punkte, mit denen die Tester detailliert alle Stärken und Schwächen eines Titels aufschlüsseln, noch mehr Raum. In einer Umfrage unter mehr als 7.000 Lesern hatte vor dem Relaunch die überwältigende Mehrheit ihre Zustimmung zu den Wertungskriterien von "GameStar" bekundet. Damit bleibt das Magazin auch nach der Umgestaltung das Leitmedium für PC-Spieler in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.