Kartenlesegeräte von SCM Microsystems zahlen sich für österreichische Bürger mehrfach aus

Nutzung der Bürgerkarten-Funktion plus sichere Passwortverwaltung

(PresseBox) (Ismaning, ) SCM Microsystems (NASDAQ: SCMM, Prime Standard SMY) bietet den Anwendern der österreichischen Bürgerkarte ein Kartenlesegerät mit überlegenen Zusatzfunktionen: CHIPDRIVE® pinpad pro eignet sich zusätzlich zur sicheren Datenverschlüsselung auf dem PC und zur Verwaltung von Passwörtern. Die Anschaffung wird mit zehn Euro pro Gerät subventioniert.

Seit Februar dieses Jahres können die österreichischen Bankkarten nicht nur für Geldgeschäfte verwendet, sondern auch als Bürgerkarten eingesetzt werden. Damit ist es beispielsweise möglich, Amtsgeschäfte rechtsverbindlich über das Internet abzuwickeln (E-Government).

Mit der österreichischen Bürgerkarte können die Nutzer auch digitale Signaturen erstellen – eine Voraussetzung für sicheres E-Banking und E-Commerce. Ziel ist es, einen vereinfachten Zugang zu Leistungen der Behörden zu ermöglichen, besseren Service durch kürzere Bearbeitungszeiten sicherzustellen sowie den elektronischen Geschäftsverkehr und das sichere Bezahlen im Internet zu fördern.

Um die Funktionen der Bürgerkarte zu nutzen, müssen die Österreicher nur die digitale Signatur „a.sign premium“ der A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH (a.trust) freischalten lassen und ein entsprechendes Chipkartenlesegerät erwerben. Entscheiden sie sich dabei für einen Kartenleser, der von a.trust zertifiziert wurde, erhalten sie vom österreichischen Bundesministerium für Finanzen und Europay Austria eine Förderung von 10 Euro pro Gerät.

Das Kartenlesegerät CHIPDRIVE® pinpad pro von SCM Microsystems verfügt über diese Zertifizierung. Darüber hinaus bietet es den Vorteil, dass die Anwender neben der Bürgerkartenfunktion mit einem gesicherten Computerzugang einen zusätzlichen Mehrwert erhalten. Dieser beinhaltet unter anderem die sichere Speicherung aller Passwörter und Anmeldeinformationen für den Rechner oder das Netzwerk, die sichere An- und Abmeldung an Windows® sowie die Datenverschlüsselung.
Das SCM-Kartenlesegerät arbeitet dabei problemlos mit der Bürgerkarte zusammen. Die einzige Voraussetzung für die Nutzung der Funktionen ist das Herunterladen eines Updates von der Webseite www.chipdrive.at.

„Die Chipkartenlesegeräte von SCM Microsystems sind die einzigen im Markt, die diese zusätzliche Sicherung der Daten und Passwörter ermöglichen“, sagt Ing. Johann W. Summerauer vom Customer Care Management bei a.trust. „Die Vorteile für die Anwender liegen dabei auf der Hand: Die Bedienbarkeit ist auch bei der täglichen Nutzung nicht eingeschränkt, während die Daten höchstmöglich geschützt sind“, so Summerauer weiter.

Die Kartenlesegeräte von SCM Microsystems sind in Österreich flächendeckend erhältlich. Zurückzuführen ist dies auf die langjährigen Geschäftsbeziehungen des Unternehmens zu führenden Fachhandelsketten. Hierzu zählen unter anderem die Niedermeyer GmbH, die Conrad Electronic GmbH & Co. KG, die Telekom Austria Shops sowie Computer-Fachhändler und Online-Anbieter wie Cryptoshop (www.cryptoshop.at), ACP Software (www.acp.at/ReaderAktion/) und Readerzone.at (www.readerzone.at).

Über a.trust
A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH (a.trust) wurde im Februar 2000 als Kooperation österreichischer Banken, Kammern und der Industrie als Anbieter von Zertifizierungsdiensten gegründet und ist i.S.d. EU-Signaturrichtlinie akkreditiert. a.trust hat nicht zuletzt aufgrund langjähriger Erfahrung die unterschiedlichsten Zertifikatsprodukte im Produktportfolio. a.trust ist derzeit das einzige österreichische Unternehmen, das mit „a.sign premium“ eine Chipkarte mit Bürgerkartenfunktion anbietet. Bereits im Jahr 2003 wurde a.trust dafür mit dem E-Government Gütesiegel der österreichischen Bundesregierung ausgezeichnet.

Über SCM Microsystems
SCM Microsystems ist ein führender Anbieter von Lösungen, die durch bequemen und gesicherten Zugang zu digitalen Inhalten und Diensten die virtuelle Welt erschließen. Das deutsch-amerikanische Unternehmen ist in vier Hauptmärkten tätig: Digitalfernsehen, Breitband-Empfang, PC-Sicherheit und Digitale Medien. Die hoch entwickelten Chip-, Hard- und Softwarelösungen von SCM bieten kontrollierte Zugangspunkte zu digitalen Plattformen, wie zum Beispiel PCs, Digitalkameras oder Set-Top-Boxen für digitales Fernsehen und ermöglichen damit den sicheren Austausch elektronischer Information für Anwendungen wie E-Commerce oder Breitbandübermittlung digitaler Inhalte.

Sitz der Konzernobergesellschaft SCM Microsystems, Inc. ist Fremont in Kalifornien. Die Europa-Zentrale befindet sich in Ismaning bei München. SCM Microsystems unterhält Forschungs-, Entwicklungs- und Supportzentren in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien und Japan sowie einen Produktions- und Engineeringstandort in Singapur.

Die SCM-Aktie wird seit Oktober 1997 in den USA und in Deutschland gehandelt. SCM notiert seit 2003 im Prime Standard der Deutschen Börse AG (Kürzel SMY, ISIN US 7840181033, WKN 909247). Das Börsenkürzel des Unternehmens an der US-Computerbörse Nasdaq lautet: SCMM.
Weitere Informationen unter: www.scmmicro.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.