IDENTEC SOLUTIONS goes Down Under

Österreichisches Unternehmen liefert aktive RFID-Technologie für einen der weltgrößten Hafenbetreiber - neuentwickelte Lösung wird bis Ende 2009 in drei australischen Containerterminals eingesetzt

(PresseBox) (Lustenau (AT), ) Dubai Ports World (DP World) hat sich zum zweiten Mal für die Zusammenarbeit mit IDENTEC SOLUTIONS entschieden. Wie das Hightech-Unternehmen im Rahmen der TOC Europe Conference in Bremen bekanntgab, wird der international tätige Hafenbetreiber zukünftig nicht nur in Dubai, sondern auch in seinen australischen Containerterminals die automatische LKW-Identifikation einschließlich Zugangskontrolle mittels aktiver RFID-Technologie bewerkstelligen.

Die Gesamtlösung entwickelte IDENTEC SOLUTIONS gemeinsam mit dem in Sydney ansässigen Systemintegrator Ramp. "In einem ersten Schritt wurde das System bereits in Port Botany, dem zweitgrößten Containerhafen des Landes, installiert", berichtet Gerhard Schedler, CEO von IDENTEC SOLUTIONS. "Bis Jahresende werden die Häfen in Brisbane und Freemantle folgen."

Schlüsseltechnologie für DP World

Für Joe Schofield, National Manager Operations Efficiency bei DP World Australien, stellt aktive RFID eine Schlüsseltechnologie für Prozessautomatisierung in der Hafenlogistik dar: "Mithilfe der berührungslosen Identifikation lässt sich nicht nur die Sicherheit im Betrieb erhöhen, sondern zugleich die Produktivität steigern." Im Vorfeld des Projekts in Down Under seien mehrere Anbieter evaluiert worden, dabei habe IDENTEC SOLUTIONS mit robusten, leistungsfähigen und verlässlichen Produkten überzeugt.

"Die Herausforderung war, eine Lösung zu schaffen, die nicht nur die heutigen logistischen Anforderungen von DP World abdeckt, sondern auch mit dem zu erwartenden rasanten Wachstum des Containerverkehrs Schritt hält", sagt Firmenchef Schedler. Dabei habe sich die Technologie von IDENTEC SOLUTIONS in Kombination mit der Expertise des Partners Ramp im Bereich Entwicklung und Integration von RFID-Systemen als Erfolgsfaktor erwiesen.

Eine ähnliche Lösung von IDENTEC SOLUTIONS regelt bereits die LKW-Zufahrt bei DP World im Hafen von Jebel Ali in Dubai. Darüber hinaus setzt auch die Hafenbehörde des US-Bundesstaats Georgia in Savannah auf Technologie aus Österreich.

Über Ramp

Das australische Unternehmen Ramp mit Sitz in Sydney ist ein Systemintegrator, dessen Fokus auf der Anwendungsentwicklung und Integration von RFID-Systemen liegt.
Weitere Informationen unter www.ramp.com.au.

Über Dubai Ports World

Mit 49 Containerterminals in 31 Ländern und rund 30.000 Mitarbeitern gehört DP World zu den größten Hafenbetreibern der Welt. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 46,8 Millionen Container umgeschlagen - acht Prozent mehr als 2007.
Weitere Informationen unter www.dpworld.com.

IDENTEC SOLUTIONS AG

IDENTEC SOLUTIONS treibt seit 1999 die Entwicklung aktiver RFID-Systeme voran und ist heute der weltweite Marktführer auf diesem Gebiet der berührungslosen Identifikation. Als Technologielieferant erarbeitet das Unternehmen gemeinsam mit Partnern innovative Lösungen in den verschiedensten Branchen. Diese sorgen unter anderem in der Bauindustrie, im Gesundheitswesen oder in der Halbleiterindustrie für wirtschaftlichere Prozesse. Als Lösungsanbieter liegen die Schwerpunkte vor allem in der Automobilindustrie sowie im Bereich von Oil, Gas & Mining.

Das Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Lustenau (Österreich) unterhält zwei weitere Standorte in Europa sowie Niederlassungen in Amerika, Asien und Australien.

Weitere Informationen unter www.identecsolutions.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.