Serielle Geräte über GPRS vernetzen

(PresseBox) (Reutlingen, ) Das neue seriell zu GPRS Gateway GT-541 von ICPDAS erlaubt es, Geräte mit RS-232 oder RS-485 Schnittstelle über GPRS an einen Applikationsserver anzubinden. Dies ermöglicht es, die zentrale Fernüberwachung bzw. Fernsteuerung von räumlich getrennten Prozess-E/A-Systemen mit RS-232 oder RS-485 Schnittstelle über das Mobilfunknetz einfach und kostengünstig zu realisieren. Das GT-541 verfügt über eine RS-232 und eine RS-485 Schnittstelle, die parallel betrieben werden können. Nach Installation des mitgelieferten virtuellen COM-Treibers auf dem Host-PC kann ein serieller Port des GT-541 softwaremäßig wie ein Standard-COM-Port des PCs angesprochen werden, obwohl physikalisch die Datenübertragung über GPRS erfolgt. Daher sind für die Datenübertragung über GPRS zum Endgerät keine kostspieligen Modifikationen der An-wendersoftware notwendig. Das GT-541 verfügt über ein Quad-Band 2G Modem für die Frequenzen 850/900/1800/1900 MHz. Zur Datensicherheit trägt bei, dass bei Netzunterbrechung das Gerät einen automatischen GPRS Reconnect durchführt. Das GT-541 kann sehr einfach auf Wand oder DIN-Schiene montiert werden. Die Stromversorgung erfolgt über ungeregelte Gleichspannung von 10VDC bis 30VDC.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.