vbw Chancenindex: Bayern hat sich 2011 sehr dynamisch entwickelt

Brossardt: "Schwaben vorne"

(PresseBox) (München, ) Bayern hat sich im zurückliegenden Jahr dynamischer als die meisten anderen Länder entwickelt. Im deutschlandweiten Vergleich belegt der Freistaat nach Baden-Württemberg und dem Saarland Platz drei. Das geht aus dem aktuellen Chancenindex hervor, den die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. vorgelegt hat. Der Index berechnet deutschlandweit, wie dynamisch sich die Regionen im vergangenen Jahr entwickelt haben.

vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: "Der Chancenindex zeigt: Die wirtschaftliche Dynamik ist überall dort besonders hoch, wo die Industrie stark und die Wirtschaft sehr exportorientiert ist. Die Frage, ob eine Region eher ländlich oder städtisch geprägt ist, spielt dagegen keine Rolle."

Innerhalb Bayerns schneidet Schwaben am besten ab. Im Vergleich zur Erhebung von vor einem Jahr hat die Region mit der Oberpfalz, die damals die Nase vorn hatte, die Plätze getauscht. "Das gute Abschneiden Schwabens ist auf die starke Metall- und Elektroindustrie, insbesondere auf den Maschinenbau, zurückzuführen", betont Brossardt. Rang drei und vier belegen wie vor einem Jahr Unterfranken und Niederbayern. Oberfranken hat sich von Rang sieben auf Rang fünf verbessert und mit Oberbayern die Plätze getauscht. Auf dem sechsten Platz landet wie vor einem Jahr Mittelfranken. Brossardt: "Das Abschneiden Oberbayerns lässt sich durch das hohe Ausgangsniveau erklären. Zudem weist Oberbayern eine im bundesweiten Vergleich immer noch durchschnittliche Dynamik auf. Alle anderen bayerischen Bezirke schneiden deutlich besser ab als der Bundesdurchschnitt."

Für die Zukunft sieht Brossardt den Freistaat gut aufgestellt: "Der Chancenindex belegt eindrucksvoll, dass die Industrieorientierung Bayerns das richtige Geschäftsmodell ist, auf das wir auch in Zukunft mit Nachdruck setzten müssen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.