Podiumsdiskussion "Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken - Erfolg durch europäische Maßnahmen?"

(PresseBox) (München, ) die Europäische Kommission hat mit ihren Gesetzgebungsvorschlägen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine neue Debatte über EU-Regelungen im Bereich der Familienpolitik angestoßen. Kern des so genannten "Vereinbarkeitspakets" ist eine verpflichtende Ausweitung des Mutterschaftsurlaubs von in Deutschland derzeit 14 Wochen auf 18 Wochen. Außerdem verhandeln derzeit die europäischen Sozialpartner über eine europaweite Reform des Elternurlaubs. Wie sich Familie und Beruf miteinander vereinbaren lassen und wie man diese Frage überhaupt einheitlich und mit einer europäischen Regelung beantworten kann, dazu laden wir Sie herzlich zu einem Diskussionsabend ein:

Es diskutieren zu dem Thema:

- Dr. Vladimír Špidla, EU-Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit
- Christine Haderthauer, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
- Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
- Sven D'Haeseleer, Direktor für soziale Angelegenheiten des europäischen Unternehmerverbands BUSINESSEUROPE
- Rainer Hoffmann, stellvertretender Generalsekretär des Europäischen Gewerkschaftsbunds (EGB)
- Thomas Mann, MdEP (Moderation)

am Dienstag, den 17.03.2009, 18:30 Uhr
Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU
Rue Wiertz 77, 1000 Brüssel

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.