Kleine Forscher - große Herausforderungen

Brossardt: "Technikinteresse und Neugier schon bei den Kleinsten wecken"

(PresseBox) (München, ) Kinder haben ein spontanes Interesse an Technik und sind von Natur aus bestrebt herauszufinden, wie "etwas funktioniert". Diesem Forscherdrang kommen die bayerischen Metall-und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme und vbm mit ihrem Engagement in der Initiative "Technik - Zukunft in Bayern?!" entgegen. Die Initiative umfasst eine Vielzahl von Projekten und beginnt bereits im Vorschulbereich: Mit dem Wettbewerb "Es funktioniert?!" werden Kindergartenkinder spielerisch an die Welt der Technik herangeführt. Gemeinsam finden sie Antworten auf technische Fragen aus dem Alltag und experimentieren dabei mit Windkraft, Strom oder Sonnenlicht. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt. Es beteiligen sich mehr als 50 Kindergärten aus ganz Bayern daran. Hauptsponsoren des Wettbewerbs, den das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) veranstaltet hat, sind bayme und vbm.

"Wer Neugier für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge frühzeitig fördert, legt eine wertvolle Basis für ein späteres Interesse an diesen Wissensgebieten", betont Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer von bayme und vbm. "Nur wenn wir bei den Kleinsten beginnen, werden wir in Zukunft die Ingenieure und Entwickler haben, die wir in Bayern für den wirtschaftlichen Erfolg brauchen", so Brossardt weiter.

In der Grundschule schließt mit der MINIPHÄNOMENTA nahtlos ein weiteres Projekt im Rahmen von "Technik - Zukunft in Bayern?!" an. An über 50 Experimentierstationen forschen die Schülerinnen und Schüler zwei Wochen lang in eigener Regie. Im Anschluss fertigen Eltern und Lehrkräfte, unterstützt von Unternehmen aus der Region, eigene Versuchsstationen an. Die MINIPHÄNOMENTA in Bayern ist 2007/2008 gestartet. In diesem Schuljahr werden die Stationen an zwölf bayerischen Schulen kostenlos aufgebaut. Ab heute gastiert die MINIPHÄNOMENTA an der Volksschule im niederbayrischen Büchlberg. Zeitgleich beschäftigen sich die kleinen Forscher am dortigen Kindergarten St. Anna beim Wettbewerb "Es funktioniert?!" mit dem Thema "Fotografie".

Über Technik - Zukunft in Bayern?!

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich und treten als Hauptsponsoren für die Bildungsinitiative "Technik - Zukunft in Bayern?!" ein. Mit zahlreichen Projekten soll bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Mädchen, schon früh Interesse für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge geweckt werden. Träger der Initiative ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie fördert zudem die Projekte für Mädchen und junge Frauen. Die Schirmherrschaft hat der bayerische Wirtschaftminister Martin Zeil übernommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.