Erfolgreiche Zwischenbilanz beim bayme vbm Projekt power(me)

Brossardt: "50 leistungsschwächere Jugendliche haben Ausbildungsvertrag in der Tasche"

(PresseBox) (München, ) 50 leistungsschwächere Jugendliche haben durch das Projekt power(me) der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm 2011 einen Ausbildungsplatz in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie erhalten. "Das deutschlandweit einzigartige Modellprojekt hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Durch gezielte Förderung haben nun 50 Jugendliche einen Ausbildungsplatz in der Tasche. Und das innerhalb von nur acht Monaten seit Projektstart", so bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Das Projekt "power(me)" ist Teil des verbandseigenen Aktionsprogramms Fachkräftesicherung und richtet sich an Jugendliche, die aufgrund erheblicher schulischer Defizite und sozialem Förderbedarf nur geringe Chancen auf einen Ausbildungsplatz in der M+E-Industrie haben. Brossardt: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, weiteren 125 Jugendlichen in den Ausbildungsjahren 2011 und 2012 einen Ausbildungsplatz zu vermitteln."

Derzeit durchlaufen 280 junge Menschen im Alter von 15 bis 18 Jahren das speziell für dieses Projekt entwickelte Kompetenzfeststellungsverfahren. Zentrales Element von power(me) ist die Begleitung der Jugendlichen und der Ausbildungsleiter in den Betrieben während der gesamten Ausbildungszeit. Dadurch konnten bisher beispielweise auch zwei Jugendliche ohne Schulabschluss in Ausbildung gebracht werden.

Brossardt weiter: "Wir müssen uns auch um diejenigen kümmern, die Unterstützung beim Wechsel von der Schule in die Ausbildung brauchen. Wir können es uns schlichtweg nicht mehr leisten, Jugendliche nicht entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fördern." Laut der vbw Studie ,Arbeitslandschaft 2030' fehlen bis 2015 allein in Bayern bereits rund 520.000 Fachkräfte. "Die Situation wird sich in den nächsten Jahren weiter verschärfen", so Brossardt.

Die fünf Handlungsfelder "Wir für Bayern - Aktionsprogramm Fachkräftesicherung":

Handlungsfeld 1: Beschäftigungschancen verbessern | Handlungsfeld 2: Erwerbsbeteiligung erhöhen | Handlungsfeld 3: Arbeitszeiten verlängern | Handlungsfeld 4: Breite Bildungsoffensive | Handlungsfeld 5: Zuwanderung gezielt gestalten. Weitere Informationen sind unter www.vbw-bayern/fk abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.