Bayerische M+E-Industrie: Produktion und Auftragseingänge ziehen weiter an

Brossardt: "Aufwärtstrend ungebrochen"

(PresseBox) (München, ) In der bayerischen Metall- und Elektroindustrie geht es weiter bergauf. Produktion und Auftragseingänge sind im Mai 2010 erneut gestiegen. Dies teilten die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm am Donnerstag in München mit.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer von bayme vbm: "Wir freuen uns über den ungebrochenen Aufwärtstrend. Auch wenn die Dynamik der konjunkturellen Erholung im Mai nicht mehr ganz so stark gewesen ist wie in den Vormonaten, gilt: Wir haben allen Grund, weiter optimistisch zu sein."

Die Produktion in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie lag im Mai saisonbereinigt um 1,5 Prozent über dem April-Niveau. Im April war die Produktion um 1,9 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen (im März +3,4 Prozent).

Die Auftragseingänge haben ebenfalls etwas weniger stark zugelegt als in den Vormonaten. Nach einem Plus von 3,4 Prozent im April stiegen sie im Mai um 2,3 Prozent (im März: + 7,7 Prozent). Dabei wuchsen im Mai die Bestellungen aus dem Ausland in etwa im gleichen Umfang wie die Inlandsaufträge.

Darüber hinaus bestätigt sich laut Brossardt durch die Mai-Zahlen immer mehr die Vermutung, dass der Beschäftigungsabbau in der bayerischen M+E-Industrie gestoppt ist. Dieser Trend wird auch durch die aktuellen Beschäftigungspläne der Firmen gestützt. Seit drei Monaten stagniert die Beschäftigtenzahl in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie bei rund 720.000. Insgesamt gingen im Verlauf der Wirtschaftskrise gut 40.000 Arbeitsplätze verloren. Brossardt betont dabei, dass die Branche aktuell 16.000 Arbeitsplätze mehr zählt als zu Beginn des letzten Aufschwungs im Herbst 2008. "Dank der Anstrengungen der Unternehmen, Jobs zu halten, hat es die Jahrhundertkrise nicht geschafft, den positiven Beschäftigungseffekt des letzten Aufschwungs zunichte zu machen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.