SPSS erzielt Rekorderlöse im dritten Quartal 2005

Einnahmen aus neuen Lizenzen steigen um 22 Prozent und erhöhen die Profitabilität

(PresseBox) (München, ) SPSS, Spezialist für Statistik, Data Mining und Predictive Analytics, hat die Zahlen für das dritte Quartal 2005 bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte zum vierten Mal in Folge ein Rekord-Quartalsergebnis: Die Nettoerlöse stiegen von 53,5 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal auf 58,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2005, der Gewinn pro Aktie nahm von 0,05 US-Dollar im gleichen Zeitraum 2004 auf 0,22 US-Dollar zu. Bestandteil der Nettoerlöse sind 1,0 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie nicht-zahlungswirksame Einkommensteuerbelastung, die im Wesentlichen auf die Auflösung der weltweiten Rückstellungen für die Einkommenssteuer zurückzuführen sind.

Der Umsatz mit neuen Lizenzen stieg um 22 Prozent auf 27,4 Millionen US-Dollar im Vergleich zum dritten Quartal 2004. Dieser Anstieg wurde durch ein zweistelliges Wachstum sowohl im Bereich der Software-Tools als auch bei Software-Lösungen erreicht. Im dritten Quartal 2005 betrug der operative Ertrag 8,2 Millionen US-Dollar, oder 14 Prozent der Gesamteinnahmen, verglichen mit 1,2 Millionen US-Dollar, oder zwei Prozent der Gesamteinnahmen, im Vergleichszeitraum des Vorjahrs.

Die komplette Meldung finden Sie unter:
http://www.spss.com/press/template_view.cfm?PR_ID=820

IBM Deutschland Business Analytics

SPSS Inc. (Nasdaq: SPSS) ist ein führender Anbieter von Predictive Analytics-Software und -Lösungen. Die Predictive Analytics-Technologie des Unternehmens unterstützt Organisationen dabei, Geschäftsprozesse zu optimieren. Durch die Integration von Predictive Analytics in das Tagesgeschäft werden Unternehmen zum Predictive Enterprise - und sind so in der Lage, Entscheidungen zu steuern und zu automatisieren, um Geschäftsziele und einen messbaren Wettbewerbsvorteil zu erreichen. Mehr als 250.000 Kunden aus der Wirtschaft, dem Hochschulbereich und dem öffentlichen Dienst vertrauen auf die SPSS-Technologie, um Erträge zu erhöhen, Kosten zu senken, wichtige Prozesse zu verbessern und um Betrug zu erkennen und zu vermeiden.

Zu den Kunden von SPSS in Deutschland zählen große Unternehmen und Institutionen wie GfK AG, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Telekom AG, Vattenfall Europe-Hamburg AG, MSD Sharp & Dohme GmbH , Commerzbank AG, Yamaha Motor Deutschland GmbH, Barmer Ersatzkasse, DekaBank Deutsche Girozentrale, OBI GmbH & Co. Franchise Center KG, TUI AG, AOL Deutschland GmbH & Co. KG, O2 Germany GmbH & Co. KG, Allianz Versicherungs AG, AMB Generali Holding AG, DBV Winterthur Versicherung AG, Gruner + Jahr AG & Co.KG, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien, IT Austria und KTM Sportmotorcycle AG.

SPSS Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, wurde 1968 gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1986. SPSS beschäftigt in Deutschland und Österreich derzeit rund 70 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich unter www.spss.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.