Sparkassen sind bei Altersvorsorge im Internet spitze

(PresseBox) (Regensburg, ) Das Thema Altersvorsorge zählt aktuell zu den Top?Themen im Privatkundengeschäft der Banken. Das zunächst meist filialorientierte Thema bahnt sich zudem immer mehr seinen Weg in die Internetauftritte der Finanzinstitute. Ein Grund mehr, dieses Thema und seine Realisierung durch die Banken als Schwerpunktthema beim ibi Website Rating 2009 zu betrachten. Die ersten drei Plätze in der Bewertung des Schwerpunktthemas Altersvorsorge belegen Vertreter der Sparkassengruppe.

Das Beratungs? und Forschungsunternehmen ibi research hat im Rahmen des ibi Website Rating 2009 das Schwerpunktthema Altersvorsorge / Riester?Rente genauer unter die Lupe genommen. Auf Basis eines speziellen Kriterienkatalogs wird bewertet, wie für dieses erklärungsbedürftige und komplexe Thema die Bedienung der Website für den Benutzer gestaltet ist (Usability). Ebenso steht die Unterstützung des eigentlichen Kaufentscheidungsprozesses des Kunden auf dem Prüfstand (Beratungsqualität).

Die von ibi research angesetzten Kriterien werden insgesamt durchschnittlich zur Hälfte erfüllt. Insbesondere bei der Umsetzung der Beratungsqualität haben die Institute jedoch noch größeren Nachholbedarf. Hier wird im Schnitt nur ein Drittel der Anforderungen umgesetzt. Die Betrachtung der einzelnen Phasen der Beratungsqualität - Anregung, Evaluation, Kauf und After Sales - macht zudem deutlich: nach der Anregung ist häufig Schluss mit der Altersvorsorge im Internet. Nur wenige Institute bilden bislang diese Produktkategorie konsequent in einem durchgängigen virtuellen Beratungsprozess ab. Auch die Besten der untersuchen Banken und Sparkassen haben hier noch Spielraum nach oben.

Die ersten drei Plätze in der Bewertung des Schwerpunktthemas Altersvorsorge belegen Vertreter der Sparkassengruppe: Platz 1 geht an die Sparkasse Hannover, Platz 2 erringt die Sparkasse Witten und der dritte Rang geht an die Stadtsparkasse München. Mit der Deutschen Postbank auf Platz 4 kann sich der Gesamtsieger des ibi Website Rating 2009 auch im Schwerpunktthema platzieren. Die Vereinigte Volksbank Maingau auf Platz 5 zeigt, dass auch die genossenschaftlichen Institute im Internet?Vertrieb aufholen.

Über "ibi Website Rating": www.ibi.de/iwr

Bereits im elften Jahr wurde in Regensburg der ibi Website Rating Award an die besten Bank?Websites verliehen. Das ibi Website Rating gibt einen Überblick über den Status quo der vertrieblichen Ausgestaltung von Banken?Websites und betrachtet deren Qualität in den Kategorien Beratungsqualität und Usability. Ferner dient die Studie als praktischer und umfassender Leitfaden, der Erfolgsrezepte von Banken vorstellt. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen werden aktuelle Umsetzungen der verschiedenen Kriterien auf den Websites der Banken mittels Screenshots visualisiert sowie ausführlich bewertet und erläutert.

ibi research an der Universität Regensburg GmbH

Seit 1993 bildet die ibi research GmbH eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis. Das Team unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Bartmann forscht zu Fragestellungen rund um das Thema "Finanzdienstleistungen in der Informationsgesellschaft". ibi research ist personell eng mit der Universität Regensburg verbunden, wird aber als selbstständige Gesellschaft geführt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.