Großer Anklang beim E-Commerce-Tag in Würzburg

Veranstalter und Referenten freuen sich über den großen Erfolg

(PresseBox) (Regensburg, ) Gebündeltes Expertenwissen zu allen relevanten Themen für Online-Händler und Erfolgsgeschichten aus der Praxis – das boten die E-Commerce-Leitfaden-Partner und das Mainfränkische Electronic Commerce Kompetenzzentrum (MECK) am 15. Juli 2010 in Würzburg. Namhafte E-Commerce-Experten gaben wertvolle Tipps und Tricks zu Themen wie Shop-Systeme, rechtliche Pflichten, Marketing und Vertrieb, Risikomanagement, Zahlungs- und Versandabwicklung oder Forderungsmanagement.

Wer im E-Commerce erfolgreich sein will, muss zahlreiche Herausforderungen meistern. Diese reichen von der Auswahl und Einrichtung des Shops über die rechtssichere Gestaltung des Angebots, die Festlegung der Zahlungskonditionen und die erfolgreiche Kundenansprache bis hin zur Versandabwicklung und zum Umgang mit offenen Forderungen. Um diese Herausforderungen gemeinsam bewältigen zu können, trafen sich Online-Händler und E-Commerce-Experten am 15. Juli in der IHK Würzburg.

Nach dem einführenden Vortrag des E-Commerce-Leitfaden-Teams zur derzeitigen Situation des E-Commerce in Deutschland erfuhren die Teilnehmer in drei Praxisberichten von erfolgreichen Online-Händlern aus der Region, wie man seine Geschäftsideen im Internet verwirklicht und fortlaufend optimiert. Anschließend wurde in vier Fachkonferenzen auf verschiedene Themenbereiche vertieft eingegangen. In den Themenblöcken Vertrieb, Prozesse, Payment und Risiken wurden den Online-Händlern hilfreiche Lösungen geboten. Zum Schluss bekamen die Anwesenden ein Update zum Online-Recht, um sich rechtssicher im E-Commerce zu bewegen.

Stefan Hilbrich vom Online-Schuhversand gebrüder götz (www.gebrueder-goetz.de), einer der drei Praxisreferenten, war begeistert: „Der komplett ausgebuchte E-Commerce-Tag war ein voller Erfolg. Zwischen den Vorträgen gab es auch gute Gelegenheiten für interessante Diskussionen und Networking.“ Auch die weiteren Beteiligten waren vom in sich stimmigen Gesamtprogramm überzeugt. Thomas Rauch, Online-Fachhändler für Büroeinrichtungen, der den Teilnehmern den Web-Shop www.buero-object.de vorstellte, sagt: „Alle Vorträge waren für mich sehr informativ und greifen die Probleme eines Online-Händlers praxisnah auf.“

Die Fachausstellung, in der E-Commerce-Experten ihre Lösungen präsentierten, wurde durch die Teilnehmer ebenso gut angenommen wie auch die einzelnen Vorträge. Sven Mittelbach, Betreuer des Online-Shops des Bike-Spezialisten Adrenalin (www.adrenalin.info), war erfreut über die gute Atmosphäre: „Der E-Commerce-Tag war für mich eine Bereicherung. Neben dem intensiven Erfahrungsaustausch mit den Experten konnte ich unseren Online-Shop einem breiten Publikum präsentieren.“

Aufgrund der großartigen Annahme auf Seite der Online-Händler und der hervorragenden Unterstützung durch die Experten laufen schon jetzt die Vorbereitungen für weitere E-Commerce-Tage. „Der große Erfolg der E-Commerce-Tage in Würzburg und Regensburg hat uns dazu ermutigt, die Veranstaltung in weiteren Städten zu wiederholen“ sagt Dr. Ernst Stahl, der bei ibi research für das Projekt „E-Commerce-Leitfaden“ verantwortlich ist. „Ein weiterer E-Commerce-Tag wird am 26.10.2010 in Mannheim stattfinden.“

Weitere Informationen und Impressionen von der Veranstaltung in Würzburg finden Sie hier: www.ecommerce-tag.de/wuerzburg

Über das Projekt „E-Commerce-Leitfaden“:

Um Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den elektronischen Handel zu geben, hat sich ein Konsortium bestehend aus elf namhaften Lösungsanbietern und dem Forschungs- und Beratungsinstitut ibi research an der Universität Regensburg zusammengeschlossen. Atrada, atriga, cateno, ConCardis, creditPass, etracker, Hermes Logistik Gruppe Deutschland, janolaw, mpass, Saferpay und xt:Commerce bündeln in diesem Projekt ihr Know-how und ihre Erfahrungen, um zusammen mit ibi research die wichtigsten Informationen für Online-Händler und solche, die es werden wollen, in einfach verständlicher und prägnanter Form zusammenzustellen.
Weitere Informationen: www.ecommerce-leitfaden.de

Über das Mainfränkische Electronic Commerce Kompetenzzentrum:

Das MECK ist ein Projekt der IHK Würzburg-Schweinfurt mit den Projektpartnern Universität Würzburg und der Handwerkskammer für Unterfranken. Das MECK hat seinen Sitz im Geschäftsbereich Innovation und Umwelt der IHK Würzburg-Schweinfurt und steht kleinen und mittleren Unternehmen beratend zur Seite. Die Universität Würzburg ist durch den Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. R. Thome im MECK vertreten. Der Lehrstuhl Prof. Thome erforscht seit vielen Jahren E-Business und stellt Wissen sowie Berater zur Verfügung. Die Handwerkskammer für Unterfranken ist der dritte Kooperationspartner im Mainfränkischen Electronic Commerce Kompetenzzentrum. Hier können sich insbesondere Handwerksbetriebe informieren.
Weitere Informationen: www.meck-online.de

ibi research an der Universität Regensburg GmbH

Das Institut ibi research an der Universität Regensburg GmbH arbeitet seit 1993 unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Bartmann erfolgreich in der ange-wandten Forschung und in wissenschaftlich fundierten Praxisprojekten. Die vier Competence Center "Retail Banking", "E-Business", "Business Process Manage-ment" und "IT-Security" beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen rund um das Thema "Finanzdienstleistungen in der Informationsgesellschaft".

Durch die enge Zusammenarbeit mit Spezialisten aus den Bereichen Banken und IT werden die Forschungsergebnisse in die Führungsebene der kooperierenden Unternehmen transferiert. ibi research ist über den Lehrstuhl für Bankinformatik Prof. Dr. Dieter Bartmann eng mit der Universität Regensburg verbunden, wird aber als selbstständige Gesellschaft geführt.

Das ibi-Partnernetzwerk stellt mit seinen rund 40 Partnern den umfangreichsten Innovationsverbund im deutschsprachigen Finanzdienstleistungsbereich dar. Im Mittelpunkt steht der Netzwerkgedanke. ibi research stellt den Partner die For-schungsergebnisse zur Verfügung, führt auf neutraler Plattform Experten der Fi-nanzdienstleitungsbranche zusammen, fördert den intensiven Dialog und unter-stützt dadurch den wertvollen Austausch von Ideen, Konzepten und Erfahrungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.