Ronny Voland neuer Geschäftsführer von ianusPM

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- 36jähriger Topmanager sieht Ausbau der Marktposition im Bereich Performance Management als Hauptaufgabe an
- Bildmaterial in abdruckfähiger Qualität unter team@euromarcom.de

Ronny Voland (36) ist neuer Geschäftsführer beim Beratungs- und Softwarehaus ianusPM. Der 36jährige Topmanager wird damit für die Aktivitäten des auf Performance Management spezialisierten Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Die von Voland mit entwickelte Lösung ermöglicht die Verknüpfung mit strategischen Zielgrößen, wodurch operative Entscheidungen zielorientierter und schneller als bisher getroffen werden können. Davon profitieren vor allem Fertigungsunternehmen aus der Chemie-, Kunststoff-, Glas-, Papier- und Stahlindustrie. Seinen Dienstsitz bezieht Voland in der Rodgauer Zentrale von ianusPM, nahe Frankfurt am Main.

Für seine neue Aufgabe bringt Voland mehr als zehn Jahre Erfahrung in der IT- und Prozessindustrie mit. Zuletzt arbeitete er als Director Business Consulting, Europe beim Performance Management-Anbieter Maxager Technology Inc. Zuvor war der 36-Jährige als Projektleiter bei der MIS GmbH auf den Bereich Business Intelligence spezialisiert. Laut Voland, der an der Humboldt-Universität Berlin Betriebswirtschaftslehre studierte, können Betriebe mit der neuen Methode einen zusätzlichen Gewinn in Höhe von zwei Prozent des Umsatzes generieren. Allein die deutsche Chemieindustrie könnte dadurch jährlich etwa drei Mrd. Euro zusätzlich an Gewinnen verbuchen.

Die ianusPM GmbH (www.ianuspm.de) ist ein unabhängiger Lösungsanbieter für Performance Management in der Fertigungsindustrie. Insbesondere Kunden aus der Chemie-, Kunststoff-, Glas-, Papier- und Stahlindustrie profitieren von dem neuen Lösungsansatz: Durch die Verknüpfung mit strategischen Zielgrößen können operative Entscheidungen zielorientierter und schneller als bisher getroffen werden. Dadurch erhöht sich die Transparenz, die Firmen treten agiler am Markt auf und verzeichnen eine nachhaltigere Wachstumsentwicklung. So ermöglichen die Lösungen von ianusPM der Prozessindustrie einen zusätzlichen Gewinn in Höhe von zwei Prozent des Umsatzes. Allein die deutsche Chemieindustrie könnte dadurch jährlich etwa drei Mrd. Euro zusätzlich an Gewinnen verbuchen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.