Das kleinste gemeinsame Vielfache

(PresseBox) (Limburg, ) Der neue Druckschalter Multi-EPC eines bekannten Herstellers in der hydraulischen Messtechnik überrascht mit drei Funktionen:
Druckmessgerät mit Anzeige, Controller und Grenzwertüberwachung.
Das Gerät besitzt eine vierstellige Anzeige. Die Programmiereinstellungen erfolgen über eine Folientastatur mit drei Tasten. Zwei Leuchtdioden zeigen die Zustände von einem bzw. zwei Schaltausgängen an. Alle Einstellungen sind in einem übersichtlichen Bedienmenü anwählbar und beinhalten die Einstellung der Ein- und Ausschaltdrücke, die Schaltverzögerung und den Analogausgang. Zuzüglich können
variable Hysterese- und Fensterfunktionen programmiert werden.

Die Speisespannung wird extern zugeführt und kann zwischen 15 bis 30 VDC variieren. Die Elektronik und die Druckmesszelle sind in einem stabilen Zink-Druckgussgehäuse eingebettet, welche eine 280° Drehung um die Längsachse erlaubt. Folgende Messbereiche stehen zur Auswahl: 0 bis 25, 100, 250 und 400 bar. Das Gerät ist in einer Standard bzw. in einer DESINA-konformen Ausführung erhältlich.

Für den Anwender dient der Druckschalter zur Überwachung von Drücken in fluidtechnischen, hydraulischen und gasführenden Drucksystemen und ermöglicht so das Detektieren von Druckänderungen, welche über voreinstellbare Grenzwerte als Schaltzustände erfasst und für externe Steuerungen ausgewertet werden. Gleichzeitig können über den Analogausgang Druckkurven protokolliert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.