Zwei neue Sponsoren und X-Raid ChiefMechaniker

(PresseBox) (Wetter/Ruhr, ) Das erste europäische Hummer Racingteam mit Sitz in Wetter kann auf zwei neue Sponsoren für die Saison 2009 zurückgreifen. Die Fa. Becker Carbon wird dem nun seit fast zwei Jahren entwickelten Rennhummer H1 (650 PS) den letzten Schliff geben. Das Hummer Monster erhält nun eine Karosse aus Carbon, damit man den ersparten Gewichtsanteil zielgerecht durch Bleiplatten am Boden verteilen kann. Dieses ist notwendig, damit beim Sprung das Fahrzeug wagerecht wieder auf die Räder kommt und nicht durch den schweren Motor im vorderen Bereich, einsackt. Die Carbonteile werden nach und nach angefertigt und angeliefert, so dass die Renntermine dennoch eingehalten werden können.

Darüber hinaus erhält der so genannte "Monster-Hummer" vom Holländischen Getriebebauer Dreissen, Fa. Power-Transmissie (www.power-transmissie.nl) ein speziell für den H1 entwickeltes 4-Gang Halb-Automatik Renn-Getriebe mit einem Wandler, der die 650PS verarbeiten bzw. verkraften kann!

In den ersten Testfahrten in 2008 hatte man zunehmend Probleme mit dem Getriebe gehabt, so dass man sich nun an einen Experten im Renn-Getriebebau gewandt hat. Das Unternehmen Power Transmissie ist speziell bei Dakar-Fahrern nicht wegzudenken. Fast Alle namhaften Truckfahrer auf internationaler Ebene sind Kunden des Holländers.

Beide Unternehmen waren begeistert vom Hummer Racingteam und deren Popularität, so dass sie sich mit Ihrem Materialien und dem Erfolg des Deutschen Rallye Meister identifizieren konnten. Neu im Racingteam ist auch der ehemalige Car-Chief, Jörg Weigert vom internationalen X-Raid Team! Eigner des Renstalls U.Zirbes konnte Herrn Weigert für die komplette Saison 2009 als Car Chief verpflichten. Besonders jetzt wo der H1 mit seinen Umbauten fertig ist, ist dieses eine echte Bereicherung, so Zirbes in einem Interview beim Sender. Herr Weigert verfügt über ausreichende Erfahrung im internationalen Rallyesport, was uns nur helfen kann. Wir müssen noch viel lernen und sind für alle Tipps und Entwicklungen dankbar.

Jetzt muß sich zeigen, ob die letzten 20 Monate Entwicklungsphase was gebracht haben und der Rennwagen die Distanz hält. Besonders die Baja Saxonia ist bekannt für eine sehr schnelle und anspruchsvolle Offroadstrecke bei denen Höchstgeschwindigkeiten von 180 Km/h gefahren werden.

Der kleinste Fehler, kleinster techn. Mängel kann hoch bestraft werden. Achsen- oder Federbruch können leicht zum Überschlag führen. Die Spuren sind tief, die Löcher breit und der Wegabschnitt im Wald verdammt eng! Das Fahrerfeld wird von internationalen Namen bestückt sein, so dass wir hier schwer zu kämpfen haben.

Mit Spannung erwarten nun die Fan's das erste Rennen, die Baja Saxonia in der Nähe von Leipzig, am 10.4 -- 12.04.2009, wo das Hummer Racingteam mit weiteren 170 Startern am Start stehen wird. Das Team wird vom Fernsehsender DSF begleitet und bietet den Fans wieder eine Autogrammstunde an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.