Öffentlichkeit, Transparenz und Vermittlung von Rationalität in der Rechtsprechung des Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften

EuGH-Richter Thomas von Danwitz spricht am 2. März 2009 im Senatssaal

(PresseBox) (Berlin, ) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) ist als einer der zentralen europäischen Akteure im Projekt Europäisierung von grundlegender Bedeutung, seine Aufgabenwahrnehmung ist jedoch nicht immer unumstritten. Im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Forum Constitutionis Europae (FCE) lädt das Walter Hallstein-Instituts für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung zu folgender Veranstaltung ein:

Professor Dr. Thomas von Danwitz, D.I.A.P (ENA, Paris), Richter am EuGH spricht zum Thema "Öffentlichkeit, Transparenz und Vermittlung von Rationalität in der Rechtsprechung des Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften" am Montag, 2. März 2009, um 17:30 Uhr im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin

Thomas von Danwitz ist seit 2006 deutscher Richter am EuGH, zudem Direktor des Instituts für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre der Universität zu Köln. Sein Studium in Bonn, Genf und Paris (Diplôme international d'administration publique an der berühmten Pariser École nationale d'administration) und seine Professuren an der Ruhr-Universität Bochum, an der Universität zu Köln, an der Fletcher School of Law and Diplomacy, an der Universität François Rabelais (Tours) sowie der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne, waren von Beginn an auf europaweite Forschung und Lehre ausgelegt.

Der öffentliche Vortrag findet im Rahmen der zweisemestrigen Serie "Europa vermitteln im Diskurs: Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit" statt. Herausragende Persönlichkeiten aus Europapolitik und -wissenschaft referieren zu diesem grundlegenden Thema der europäischen Integration. Die Interaktion mit Akteuren Europas soll Raum geben für Problemdarstellungen, Analysen und vor allem Zukunftsperspektiven und neue Sichtweisen eröffnen.

Die Veranstaltung wird von Professor Dr. Michael Kloepfer (Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin) moderiert.

Akkreditierungen bitte über:fce@whi-berlin.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.