Human BioSystems setzt Blutplättchen-Tests in einem zweiten unabhängigen Labor fort

(PresseBox) (Palo Alto, Kalifornien, ) Human BioSystems, Entwickler von Konservierungsplattformen für Organe und andere Biomaterialien, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen plant, Blutplättchentests in einem zweiten unabhängigen Labor gemäß einer im Juni
2005 unterzeichneten Forschungsvereinbarung einzuleiten.

Diese Vereinbarung verpflichtet das Labor, das Unternehmen bei der Prüfung seiner Methoden und Protokolle für die Verlängerung der Blutplättchenlagerung zu unterstützen. Auf diese Weise sollen die von HBS in Zusammenarbeit mit einem anderen unabhängigen Labor erhaltenen Resultate der In-vitro-Tests bestätigt werden, um dann mit Transfusionsstudien am Menschen fortzufahren. "Wir haben beschlossen, ein zweites Labor zu beauftragen, um dieselben Tests durchzuführen, damit wir ein noch größeres Vertrauen in unsere Ergebnisse setzen können", sagte Dr. Winter, Präsident von Human BioSystems. Der Beginn der Tests ist für Januar 2006 vorgesehen.

Das erste unabhängige Labor, das von HBS unter Vertrag genommen wurde, hat vor kurzem die In-vitro-Testphase abgeschlossen und bereitet jetzt Transfusionsstudien am Menschen vor. Hierfür stehen noch weitere interne Bewilligungen sowie Genehmigungen seitens der FDA (Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimitteln) aus, die eventuell vor Testbeginn erforderlich sind. "Wir sind mit den In-vitro-Ergebnissen des ersten Labors sehr zufrieden und sind auf die Ergebnisse der Transfusionsstudien gespannt", bemerkte Dr. Winter.

Blutplättchen sind die für die Gerinnung verantwortlichen Bestandteile des Blutes. Sie werden Spendern entnommen und Krebspatienten, die sich einer
Chemo- und/oder Strahlentherapie unterzogen haben, durch Transfusion zugeführt. Derartige Behandlungen hemmen für eine gewisse Zeit die Produktion von Blutplättchen, was ohne regelmäßige Transfusionen von Blutplättchen zu Blutungen führen kann.

"Im Augenblick haben Blutplättchen nach Vorgabe der FDA eine Lagerfähigkeit von 5 Tagen. Es ist unser Ziel, diese Lagerfähigkeit durch die Anwendung der geschützten HBS-Lösung und des HBS-Verfahrens zu verlängern, so dass Blutplättchen bei Kühlung mindestens 7 Tage und mehr konserviert werden können", sagte Dr. Winter.

"Wir glauben, dass es die Überalterung von Blutplättchen erheblich reduzieren würde, wenn unsere Technologie Erfolg hat und auf den Markt gebracht wird. Die Blutbanken könnten so ihre Kosten wesentlich verringern.
Wir glauben außerdem, dass die Kühlung die Bakterienentwicklung hemmen wird, was das Produkt sicherer macht", fügte Harry Masuda, CEO von Human BioSystems, hinzu.

HBS hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien und verfügt über Forschungseinrichtungen in Michigan.

Für weitere Informationen zu dieser Veröffentlichung und zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an Harry Masuda, CEO, Human BioSystems, Tel. (001) 650-323-0943, hmasuda@humanbiosystems.com und/oder an Rich Kaiser, Investor Relations, YES INTERNATIONAL, (001) 800-631-8127, yes@yesinternational.com.

Verschiedene in diesem Dokument gemachte Angaben sind "vorausschauende"
Angaben (wie im Private Securities Litigation Act von 1995 definiert). Da diese Angaben Risiken und Unwägbarkeiten enthalten, können tatsächliche Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen vorausschauenden Angaben ausdrücklich gemacht oder durch diese impliziert werden. Faktoren, die dazu führen können, dass Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen vorausschauenden Angaben ausdrücklich gemacht oder durch diese impliziert werden, beziehen sich insbesondere, aber nicht ausschließlich auf zukünftige Forschungs- und Testergebnisse sowie klinische Studien, auf das Unterlassen, gegebenenfalls nötige behördliche Genehmigungen einzuholen, auf das Scheitern, ein Produkt auf Grundlage der Unternehmenstechnologie zu entwickeln, auf das Scheitern solcher Produkte, mit bereits existierenden Produkten effektiv zu konkurrieren, auf das Scheitern, einen strategischen Partner zu finden oder eine Beziehung mit einem potenziellen strategischen Partner zu akzeptablen Bedingungen einzugehen, und auf andere Vorgänge wie sie in den Berichten der Gesellschaft für die Securities und Exchange Commission beschrieben werden.

Human BioSystems

HBS hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien und verfügt über Forschungseinrichtungen in Michigan.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.