H&R WASAG AG mit sehr gutem Geschäftsverlauf im 4. Quartal 2008

(PresseBox) (Salzbergen, ) .
- Bestandsabwertungen im 4. Quartal durch operatives Ergebnis kompensiert
- Um Kartellstrafe bereinigtes Jahresergebnis vor Steuern bei 47,4 Mio. €
- Umsatz überschreitet erstmals 1 Mrd. €

Die H&R WASAG AG hat im vierten Quartal 2008 durch überdurchschnittliche Absatzmengen und Verkaufserlöse eine Bestandsabwertung in Höhe von insgesamt 29,6 Mio. € kompensieren können und noch ein operatives Ergebnis (EBITDA) in Höhe von 6,3 Mio. € erwirtschaftet. Aufgrund der extrem volatilen Rohstoffpreise hatte die H&R WASAG AG im Herbst beschlossen, zukünftig die Bewertung stärker an der aktuellen Marktentwicklung zu orientieren. Durch die bis Jahresende weiter gefallenen Rohstoffpreise ergab sich ein noch deutlich höherer Abwertungsbedarf als ursprünglich erwartet. "Bereinigt um die zusätzlichen Bestandsabwertungen lag das operative Ergebnis im 4. Quartal auf Rekordniveau und spiegelte die hervorragende Produktions- und Vertriebsleistung der gesamten Organisation wider", so Gert Wendroth, Vorstandsvorsitzender der H&R WASAG AG. Bereinigt um die Rückstellung für die Kartellstrafe belief sich das Vorsteuerergebnis für das gesamte Jahr 2008 auf 47,4 Mio. € (Vorjahr 59,8 Mio. € ohne Berücksichtigung der Sprengstoffsparte). "Auch mit dem gesamten Jahr 2008 sind wir angesichts der extremen Turbulenzen an den Rohölmärkten sehr zufrieden", so Wendroth. Der Umsatz der H&R WASAG AG stieg vor allem preisinduziert um 29,7 % auf 1,035 Mrd. € (Vorjahr: 0,798 Mrd. €) an und überschritt damit erstmals die Milliardengrenze.

Unterschiedliche Entwicklungen in den Geschäftsbereichen

Das 2008 erreichte Wachstum wurde maßgeblich vom Geschäftsbereich Chemisch Pharmazeutische Rohstoffe getragen; hier wuchs der Umsatz um 35,4 % auf 988 Mio. € (2007: 729 Mio. €). Durch die Rückstellung für die Kartellstrafe in Höhe von 22 Mio. € und die vorgenommenen Bestandsabwertungen reduzierte sich das operative Bereichsergebnis (EBITDA) von 81,1 Mio. € in 2007 auf 50,1 Mio. €.

Trotz rückläufiger Nachfrage aus der Automobilindustrie zeigte sich der Umsatz im Geschäftsbereich Kunststoffe mit 47,6 Mio. € gegenüber dem Vorjahr (47,3 Mio. €) nahezu unverändert. Allerdings reduzierte sich in diesem Bereich das EBITDA im Geschäftsjahr 2008 bedingt durch die Entwicklung in der Automobilindustrie auf 2,1 Mio. € (Vorjahr: 3,9 Mio. €). Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wird neben nachhaltigen Kosteneinsparungen die Abhängigkeit von der Automobilindustrie reduziert und die Erschließung neuer Geschäftsfelder weiter vorangetrieben.

Schwierige Rahmenbedingungen für das Geschäftsjahr 2009 erwartet

Die weltweite Wirtschaftskrise hat mittlerweile in allen Regionen und Branchen ein erhebliches Ausmaß erreicht. Die H&R WASAG AG erwartet daher im Geschäftsjahr 2009 deutlich schwierigere Rahmenbedingungen, die nach dem kräftigen Wachstum der vergangenen Jahre auch das Geschäft der H&R WASAG AG negativ beeinflussen können. Durch das breite Produktportfolio mit der Belieferung von über 100 Industrien wird die weitere Entwicklung auch in diesem eher schwierigen Marktumfeld begünstigt. Kosteneinsparungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen werden zusätzlich initiiert.

"Die hohen Qualitätsstandards, die Kundenorientierung, sowie die Weiterentwicklung innovativer Produkte werden durch die eingeleiteten Maßnahmen nicht beeinflusst", so Andreas Keil, Finanzvorstand der H&R WASAG AG. "Diese Leistungsmerkmale, sowie die gezielte Konzentration auf Nischenmärkte, vor allem im Bereich Chemisch-Pharmazeutische Rohstoffe, werden dazu beitragen, unsere Wettbewerbsposition auch in einem schwierigen Umfeld weiter zu stärken", betont Vertriebsvorstand Niels H. Hansen.

Die nächsten Termine:

30. März 2009 - Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2008; Bilanzpressekonferenz und Analystenkonferenz zum Geschäftsjahr 2008
14. Mai 2009 - Veröffentlichung des Berichtes zum 1. Quartal 2009
28. Mai 2009 - Hauptversammlung in Hamburg
14. August 2009 - Veröffentlichung des Berichtes zum 2. Quartal 2009
12. November 2009 - Veröffentlichung des Berichtes zum 3. Quartal 2009

(Hinweis: Alle Zahlen in dieser Presseinformation sind vorläufig und nicht testiert)

H&R GRUPPE

Die im SDAX notierte H&R WASAG AG ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.