Sauer-Danfoss hebt Umsatz- und Gewinnprognose an

(PresseBox) (Chicago/Neumünster, ) Sauer-Danfoss Inc. (NYSE: SHS) hat heute für das zum 30. September 2010 abgelaufene dritte Quartal einen Anstieg des Nettoumsatzes um 55 Prozent auf 392,6 Millionen US-Dollar bekannt gegeben, verglichen mit 253,1 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2009. Bereinigt um Währungseinflüsse stieg der Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 59 Prozent. Der Hersteller von hydraulischen und elektronischen Systemen sowie Komponenten für Arbeitsmaschinen wies für das dritte Quartal 2010 einen Nettogewinn von 32,1 Millionen US-Dollar oder 0,66 US-Dollar je Aktie aus. Der Nettoverlust des dritten Quartals 2009 belief sich auf 70,8 Millionen US-Dollar oder 1,46 US-Dollar je Aktie. Das Ergebnis des dritten Quartals 2010 beinhaltet Restrukturierungskosten von 1,1 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar je Aktie. Darüber hinaus wurde das Ergebnis des dritten Quartals 2010 durch die Anerkennung von latenten Steuergutschriften um 4,1 Millionen US-Dollar oder 0,08 US-Dollar je Aktie verbessert. Das Ergebnis des dritten Quartals 2009 wurde gemindert durch Restrukturierungs- und Abfindungskosten von 13,2 Millionen US-Dollar oder 0,25 US-Dollar je Aktie sowie durch eine nicht ausgabenwirksame Wertberichtigung von 28,5 Millionen US-Dollar oder 0,59 US-Dollar je Aktie auf latente Steuerguthaben. Diese beziehen sich auf Verluste, die zu dem Zeitpunkt steuerlich nicht begünstigt werden konnten.

Sven Ruder, President and Chief Executive Officer, kommentierte: "Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse des dritten Quartals, die unsere Erwartungen klar übertroffen haben. In der Vergangenheit haben sich die Margen im dritten Quartal durch den saisonal bedingten Umsatzrückgang deutlich verringert. Dieses Jahr ist es uns gelungen, die Gewinnspanne trotz des niedrigeren Umsatzes zu halten. Dies ist eine Folge des günstigen Marktumfelds und des Abschlusses unserer Restrukturierungsmaßnahmen im zweiten Quartal. Dadurch konnten wir die erzielten Einsparungen in vollem Maße realisieren.

Der Auftragseingang für das dritte Quartal 2010 belief sich auf 406,8 Millionen US?Dollar. Das ist ein Anstieg um 33 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2009 (305,4 Millionen US?Dollar). Der Auftragsbestand betrug zum 30. September 2010 insgesamt 669,9 Millionen US?Dollar, was einem Anstieg um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (470,4 Millionen US?Dollar) entspricht. Bereinigt um Währungseinflüsse stieg der Auftragsbestand um 45 Prozent.

Neun-Monats-Rückblick

Das Unternehmen wies für den am 30. September 2010 abgelaufenen Neun-Monats-Zeitraum einen Nettoumsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar aus, verglichen mit 880,2 Millionen US-Dollar in den ersten neun Monaten 2009. Bereinigt um Währungseinflüsse war für die ersten neun Monate 2010 eine Umsatzsteigerung um 37 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum zu verzeichnen.

Der Nettogewinn der ersten neun Monate 2010 belief sich auf 87,4 Millionen US-Dollar oder 1,80 US-Dollar je Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 271,0 Millionen US-Dollar oder 5,61 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis der ersten neun Monate 2010 beinhaltet Restrukturierungskosten von 8,0 Millionen US-Dollar oder 0,17 US-Dollar je Aktie. Darüber hinaus wurde das Ergebnis für 2010 durch die Anerkennung von latenten Steuergutschriften um 18,8 Millionen US-Dollar oder 0,39 US-Dollar je Aktie verbessert. Das Ergebnis der ersten neun Monate 2009 beinhaltete Restrukturierungskosten von 42,0 Millionen US-Dollar oder 0,82 US-Dollar je Aktie, Wertberichtigungen auf latente Steuergutschriften von 109,2 Millionen US-Dollar oder 2,26 US-Dollar je Aktie sowie eine nicht liquiditätswirksame Belastung durch eine Abschreibung auf den Firmenwert von 50,8 Millionen US-Dollar oder 1,05 US-Dollar je Aktie.

Der operative Cashflow des Unternehmens belief sich in den ersten neun Monaten 2010 auf 188,0 Millionen US-Dollar, verglichen mit 75,6 Millionen US-Dollar 2009.

Die Investitionen für die ersten neun Monate 2010 betrugen 12,7 Millionen US-Dollar gegenüber 37,0 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Verschuldungsgrad des Unternehmens lag zum 30. September 2010 bei 60 Prozent, verglichen mit 78 Prozent zum 31. Dezember 2009.

Anhebung der Prognose für 2010

"Das gute Ergebnis des dritten Quartals stärkt unsere Zuversicht, das Jahr mit einer neuen, höheren Gewinnspanne abschließen zu können", stellte Ruder fest. Daher hebt Sauer-Danfoss die Prognose für 2010 an:

- Steigerung des Jahresumsatzes um 35 bis 40 Prozent gegenüber dem Niveau von 2009 (vorher 20 - 30 Prozent)

- Ergebnis im Bereich von 1,85 bis 2,35 US-Dollar je Aktie (vorher 0,35 - 1,35 US-Dollar je Aktie)

- Investitionen von rund 30,0 Millionen US-Dollar (unverändert)

Sämtliche Zahlen und Prognosen, die im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung genannt werden, sind Einschätzungen aus aktueller Sicht und werden ohne jede Gewähr genannt.

Detailliertere Informationen und den gesamten Finanzteil finden Sie in der englischsprachigen Originalfassung der Pressemitteilung unter:

www.sauer-danfoss.com/Investor Relations.

Am 4. November 2010 findet um 15.00 Uhr ein Conference Call zur Erläuterung des Ergebnis­ses des dritten Quartals 2010 in englischer Sprache statt. Interessierte können als Zuhörer an dieser Webübertragung teilnehmen, indem sie sich auf der Unternehmenswebsite unter http://ir.sauer-danfoss.com einwählen. Eine Aufzeichnung der Übertragung steht bis zum 18. November 2010 auf der Website zur Verfügung.

Sauer-Danfoss Inc. ist ein weltweit führendes Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hydraulischen und elektronischen Systemen sowie Komponenten überwiegend für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen. Das Unternehmen hat 2009 rund 1,2 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftet. Sauer-Danfoss verfügt über Vertriebsgesellschaften, Produktionsstandorte und Engineeringbüros in Europa, Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.