Honeywell erweitert Funklösungsportfolio

Neuer Überfallhandsender und Rauchmeldersockel von Honeywell ermöglichen flexiblen Brand- und Einbruchschutz

(PresseBox) (Albstadt, ) Honeywell (NYSE:HON) präsentiert die Erweiterung seines Portfolios an Funkprodukten in Verbindung mit der neuen Version der Zentralensoftware V10. Die neuen drahtlosen Überfallhandsender und Rauchmeldersockel bieten die Möglichkeit eines umfassenden Brand- und Einbruchschutzes in Verbindung mit der maximalen Flexibilität sowohl im Gewerbe- als auch im Privatbereich. Denn dank des Funksystems erübrigen sich zeitaufwändige Verkabelungsarbeiten - die ideale Lösung für hochwertige Altbauten und Räumlichkeiten wie Museen und Ausstellungshallen sowie zur einfachen Erweiterung bestehender Anlagen.

Der neue RF-Überfallhandsender von Honeywell verfügt über vier praktische Steuerungstasten für das interne oder das externe Scharfschalten, für die Unscharfschaltung sowie für die Steuerung frei programmierbarer Makrofunktionen. So kann dadurch zum Beispiel die Beleuchtung oder das Garagentor praktisch ferngesteuert werden. Alle Funktionen lassen sich durch die WINFEM-Software einfach programmieren. Werden beim Überfallhandsender zwei beliebige Tasten gleichzeitig betätigt, so wird die Funktion Überfallalarm ausgelöst. Eine Light Emitting Dioide (LED)-Anzeige in drei Farben zeigt außerdem die korrekte Funkübertragung.

Zudem stellt Honeywell einen neuen drahtlosen Rauchmeldersockel vor, der ebenfalls mit den Einbruchmeldezentralen der Serie MB 24/48/100 zusammenarbeitet. Der neue Sockel, ermöglicht die problemlose Anbindung verschiedener hochwertiger Rauchmeldermodelle der Serie IQ8Quad von Esser by Honeywell, um das Sicherheitssystem den Bedürfnissen der einzelnen Kunden optimal anzupassen. So lassen sich an die Einbruchmeldezentrale Rauchmeldertypen wie Thermomaximalmelder, Thermodifferentialmelder, optischen Rauchmelder und Multisensormelder anschließen. Für den drahtlosen Rauchmeldersockel von Honeywell wurde die VdS-Zertifizierug der Klasse B beantragt.

"Die Einführung neuer Funklösungen sowohl für den Einbruch- als auch für den Brandschutz ermöglichen Honeywell, den hohen Sicherheits- und Flexibilitätsanforderungen der Kunden bestens entgegenzukommen", erklärt Hans-Jürgen Springmann, Vertriebsleiter DACH von Honeywell Security & Communications. "Und dies wird positive Auswirkungen auch für die Errichter haben, die mit Honeywell zusammen arbeiten. Denn in einigen Bundesländern sind Rauchmelder im Heimbereich mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben."

Die sieben Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen haben die Rauchmelderpflicht für private Wohnräume bereits eingeführt.

Weitere Informationen über Honeywell Security & Communications finden Sie unter www.honeywell.com/security/de

Honeywell Security Deutschland Novar GmbH

Honeywell International (www.honeywell.com) ist ein diversifizierter Fortune 100-Konzern, der als führend in den Bereichen Technologie und Herstellung gilt. Honeywell beliefert Kunden weltweit mit Luftfahrtprodukten und -dienstleistungen, Gebäudesteuerungstechnologien (privat und kommerziell), Produkten für die Automobilindustrie, Turboladern sowie Spezialmaterialien. Der Unternehmenssitz befindet sich in Morris Township, New Jersey, USA. Honeywell-Aktien werden in New York, London und Chicago an der Börse gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.honeywellnow.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.