HOCHTIEF und Beluga Shipping bauen Spezialschiff für Offshore-Windkraftanlagen

Einrichtung von Offshore-Windparks erfordert neuen Schiffstyp

(PresseBox) (Essen, ) Ein Gemeinschaftsunternehmen von HOCHTIEF Construction und der Projektund Schwergutreederei BELUGA Shipping hat bei der polnischen Crist-Werft den Bau eines speziellen Hubschiffs zur schnelleren Montage von Offshore- Windkraftanlagen im Meer beauftragt. Es soll im Jahr 2012 in den Dienst gestellt werden, um die große Nachfrage nach Spezialgerät in diesem Boommarkt zu befriedigen. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

BELUGA HOCHTIEF Offshore hat für diese Aufgaben ein innovatives Konzept sowie das Design entwickelt und wird das Schiff später auch betreiben und verchartern. Das Hubschiff soll darüber hinaus bei Offshore-Bauaufträgen von HOCHTIEF eingesetzt werden. Henner Mahlstedt, Vorstandsvorsitzender von HOCHTIEF Construction: "Das Interesse der Marktteilnehmer ist enorm. Wir planen deshalb den Bau eines weiteren Hubschiffs." HOCHTIEF rechne mit einem Umsatz von knapp einer halben Mrd. Euro pro Jahr im gesamten Offshore-Geschäft des Konzerns.

"Mit diesem State-of-the-Art Jack-up-Spezialschiff wird es uns gelingen die Montage- und Wartungszeiten von Offshore-Anlagen der neuesten Generation erheblich zu verkürzen und damit die Produktivität enorm zu erhöhen", erklärt Niels Stolberg, Geschäftsführender Gesellschafter von Beluga Shipping. "Die Installation von Windkraftanlagen auf See wird dadurch sicherer, effizienter und kostengünstiger." Das Hubschiff wird pro Jahr mehr als 80 Windräder mit einer Höhe von über 120 Metern in bis zu 50 Meter Wassertiefe installieren können. Es soll sich vor allem durch seine hohe Ladekapazität von 8 000 Tonnen, den leistungsfähigen 1500-Tonnen-Kran und den starken Antrieb auszeichnen.

Aufwendige Simulationsversuche haben gezeigt, dass die spezielle Konstruktion auch bei hohem Wellengang eingesetzt werden kann. Das Hubschiff wird sich auch für den Einsatz im Marktsegment Öl und Gas eignen.

Die EU-Kommission rechnet bis 2030 mit Investitionen in Windkraftanlagen auf See von mehr als 200 Mrd. Euro. Allein die britische Regierung hat den Zuschlag für entsprechende Projektentwicklungen mit einem Volumen von 110 Mrd. Euro erteilt. Nach Angaben der European Wind Energy Association (EWEA) soll die installierte Offshore-Leistung in den kommenden sechs Jahren um das Zehnfache auf bis zu 15 Gigawatt ansteigen. Größtes Wachstumshemmnis ist nach Angaben von Experten die fehlende Montagekapazität für solche Kraftwerke im Meer.

Mit HOCHTIEF und Beluga bringen zwei starke Partner ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Wasserbau und Logistik zusammen. HOCHTIEF ist am Aufbau fast aller deutschen Offshore-Windparks beteiligt und hat sich zu einem führenden Anbieter von Baudienstleistungen auf See entwickelt. Mit einer Flotte von rund 70 Mehrzweck-Schwergutfrachtern ist Beluga Shipping die weltweit führende Projekt- und Schwergutreederei und auf den Seetransport komplexer Güter wie Anlagenkomponenten, Fabrikmodule, Hafenkräne und nicht zuletzt auch Windkraftanlagen spezialisiert.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 66 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 18,17 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2009 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 55 Prozent) Marktführer. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

Die Beluga Shipping GmbH - gegründet 1995 vom alleinigen Geschäftsführenden Gesellschafter Niels Stolberg - ist der in Bremen ansässige Weltmarktführer im Projekt- und Schwergutsegment (Quelle: Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik). Insgesamt 15 internationale Standorte bilden das stetig wachsende globale Netzwerk der Projekt- und Schwergutreederei, für die heute 1500 Seeleute, über 450 Mitarbeiter am Unternehmensstammsitz in Bremen und mehr als 100 Mitarbeiter in den internationalen Niederlassungen arbeiten. Die hochmoderne in verschiedene Schiffstypen gegliederte Beluga-Spezialflotte besteht insgesamt aus derzeit 69 Mehrzweck-Schwergutfrachtern mit Krankapazitäten von bis zu 1400 Tonnen. Mit Pioniergeist, Innovationskraft und hanseatischer Sorgfalt, einer flexiblen und leistungsstarken Mehrzweck- Schwergutfrachter-Flotte sowie bewährtem Expertenwissen liefert Beluga Shipping präzise Transportdienstleistungen über See. Der Nischenmarkt Projekt- und Schwergutschifffahrt sowie insbesondere das Super Heavy Lift-Segment birgt im Bereich von 800 und mehr Tonnen Krankapazitäten enorme Potenziale, so dass sich Beluga Shipping GmbH zunehmend stärker im Öl- und Gas-Markt sowie im Offshore- Windenergie-Bereich engagiert, so auch im Joint Venture BELUGA HOCHTIEF Offshore. Weitere Informationen unter www.beluga-group.com.

HOCHTIEF Solutions AG

HOCHTIEF Construction bündelt als serviceorientiertes Bauunternehmen das traditionelle Kerngeschäft des HOCHTIEF-Konzerns in Europa. Dazu zählen vor allem der Hochbau sowie der Tief- und Ingenieurbau. Das Unternehmen hat sich auf komplexe Marktsegmente wie Hochhäuser, Flughäfen, Tunnel oder Kraftwerke spezialisiert. HOCHTIEF Construction ist Führungsgesellschaft des Unternehmensbereichs Europe, der mehr als 9000 Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem klassischen Baugeschäft, dem partnerschaftlichen Geschäftsmodell PreFair und der Bauträgersparte formart bietet das Unternehmen seinen Kunden auch Dienstleistungspakete wie Gebäudediagnosen an. Weitere Informationen unter www.hochtief-construction.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.