HOCHTIEF bestätigt Prognose für 2012 - Sondereffekte belasten das Ergebnis 2011

2011 ein Jahr des Übergangs - guter Ausblick für 2012 / Altlasten beeinträchtigen Ergebnis 2011 / Konzernverlust von etwa -160 Mio. Euro erwartet

(PresseBox) (Essen, ) Trotz einer guten operativen Performance konnte HOCHTIEF die Verluste seiner Tochterfirma Leighton nicht vollständig kompensieren. Das Ergebnis der australischen Beteiligungsgesellschaft wurde im vergangenen Jahr durch zwei Großprojekte und zusätzliche Sondereffekte belastet. HOCHTIEF hat die Einflüsse verarbeitet und sich eine solide Ausgangsbasis für 2012 geschaffen: Alle Divisions haben sich operativ stark entwickelt und im vierten Quartal 2011 Auftragseingänge in Höhe von neun Mrd. Euro verbucht.

Im vierten Quartal haben sich aber zusätzliche Sondereffekte ergeben. Dazu zählen neben Ergebnisbeeinträchtigungen bei Leighton Aufwendungen für ausgeschiedene HOCHTIEF-Vorstandsmitglieder. Leighton hatte am 16. Januar 2012 Abschreibungen für die Tochtergesellschaft in Dubai und für die Betreibergesellschaft BrisConnections gemeldet (negativer Effekt auf den Gewinn vor Steuern in Höhe von zirka 120 Mio. AUD bzw. zirka 89 Mio. Euro). Zudem stieg der Gesamtbetrag für Aufwendungen durch ausgeübte Sonderkündigungsrechte ehemaliger Vorstandsmitglieder aufgrund des Kontrollwechsels im letzten Quartal um zirka 19 Mio. Euro auf etwa 35 Mio. Euro.

HOCHTIEF erwartet nun für das Jahr 2011 einen Verlust vor Steuern von etwa
-130 Mio. Euro (bislang angekündigt: Verlust im niedrigen zweistelligen Mio.- Euro-Bereich) sowie einen Konzernverlust von zirka -160 Mio. Euro (bislang angekündigt: zirka -100 Mio. Euro).

Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Stieler: "Wir schließen damit ein Jahr ab, in dem wir viele Veränderungen und Altlasten verarbeitet haben. Das ist im Konzernabschluss sichtbar. Gleichzeitig hat HOCHTIEF seine hervorragende Marktposition unterstrichen und im vierten Quartal einen sehr hohen Auftragseingang verbucht. Dadurch ist unser Auftragsbestand zum Jahresende auf etwa 48 Mrd. Euro angestiegen. Dies macht uns zuversichtlich und wir bestätigen unsere Prognose für 2012: Wir erwarten weiterhin einen operativen Gewinn, der sich leicht unterhalb des bisherigen Rekordjahrs 2010 bewegen wird."

Die HOCHTIEF-Divisions haben in in den letzten Monaten des Jahres 2011 operativ große Fortschritte gemacht: Die Divisions HOCHTIEF Americas und HOCHTIEF Europe haben das Geschäftsjahr 2011 mit einem gegenüber 2010 verbesserten Ergebnis vor Steuern abgeschlossen. Bei HOCHTIEF Asia Pacific wirkten sich zwar die zuvor erwähnten Sondereffekte negativ aus. Jedoch meldete die australische Tochtergesellschaft Leighton am 16. Januar 2012 eine Steigerung des operativen Gewinns im abgelaufenen Halbjahr von ursprünglich erwarteten 250 Mio. AUD auf rund 270 Mio. AUD Gewinn nach Steuern. Der Vorsteuergewinn der Division HOCHTIEF Concessions war wie avisiert durch Einmaleffekte in Form von Wertberichtigungen auf Mautstraßenprojekte in Griechenland und Chile geprägt (gebuchter Gesamtbetrag im vierten Quartal 2011 zirka 90 Mio. EUR).

HOCHTIEF Aktiengesellschaft

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 70 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 20,16 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2010 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 54 Prozent) Marktführer. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.