Kompetenzzentrum Social Design an der Hochschule Niederrhein gegründet

(PresseBox) (Krefeld, ) Acht Forscherinnen und Forscher aus drei Fachbereichen der Hochschule Niederrhein haben jetzt das "Kompetenzzentrum Social Design" gegründet.Durch einen ganzheitlichen Ansatz sollen soziokulturelle Veränderungen nachhaltig und wirkungsvoll initiiert und wissenschaftlich wie gestaltend begleitet werden. "Wir wollen Bedürfnissen Gestalt geben", bringt es Prof.Nicolas Beucker auf den Punkt, Dekan des Fachbereichs Design mit dem Arbeitsschwerpunkt Public & Social Design.

Weitere beteiligte Disziplinen sind Sozialwesen, Gerontologie, Kulturpädagogik, Regionalmanagement und Wirtschaftswissenschaften. "Komplexe gesellschaftliche Herausforderungen müssen vom Menschen aus gedacht und bewältigt werden", so die gemeinsame Überzeugung. Interdisziplinär und mit Partnern aus Gemeinwesen und Wirtschaft sollen Studenten in gemeinsamen Projekten soziokulturelle Fragestellungen bearbeiten. In der Forschung denken die beteiligten Wissenschaftler mögliche gesellschaftliche Szenarien voraus. Das Interesse gilt räumlicher Lebensqualität, Lehr- und Lernräumen,ästhetischer Bildung, demographischem Wandel, Gesundheitsförderung und Integration. In den kommenden Semestern werden dazu Projekte mit Studierenden und externen Partnern durchgeführt, kündigt Prof. Beucker an.

Weitere Forscherinnen und Forscher sind aufgerufen, ihre Kompetenzen mit einzubringen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.