Fachhochschulen in NRW: Mit Studienbeiträgen zusätzliches Personal einstellen und damit die Qualität der Lehre verbessern

(PresseBox) (Krefeld, ) Die Steigerung der Qualität der Lehre beschäftigte die nordrhein-westfälischen Landesrektorenkonferenz (LRK) der Fachhochschulen auf ihrer letzten Sitzung. Hauptansatzpunkt: die Verbesserung der Betreuungsrelationen in den Hochschulen. "Kleinere Lerngruppen", so der Rektor der Hochschule Niederrhein, Prof. Dr. Hermann Ostendorf, "ermöglichen eine individuellere Betreuung und erhöhen die Chancen auf einen Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit". Im Kreis der LRK war man sich einig, dass die Studienbeiträge für die Einstellung zusätzlichen Lehrpersonals genutzt werden sollten. Qualifiziertes Personal kann ihrer Ansicht nach nur durch längerfristige Beschäftigungsverhältnisse im Wettbewerb um gute Köpfe für die Hochschulen gewonnen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.