Hochschule Konstanz: Spitzenplätze im CHE-Ranking

(PresseBox) (Konstanz, ) Im soeben erschienenen neuen CHE-Hochschulranking erhielten die aktuell bewerteten Fächer der Hochschule Konstanz (HTWG) Spitzenwerte. Es sind die Architektur, das Bauingenieurwesen, die Elektro- und Informationstechnik, der Maschinenbau und die Verfahrens- und Umwelttechnik.

Hochschulpräsident Dr. Kai Handel freut sich, dass "alle unsere bewerteten Studiengänge vor allem bei der Betreuung hervorragend abgeschnitten haben. Dies belegt den Wert des persönlich geprägten Ansatzes in der Lehre. Es freut mich ebenfalls, dass die Studiensituation an unserer Hochschule insgesamt als gut bis hervorragend bewertet wurde. Das ist ein Zeichen dafür, dass es uns insgesamt gelungen ist, die Studienbedingungen auch durch Verwendung der Studiengebühren auf ein hohes Niveau zu halten".

Die Architektur ist in den Kategorien "Studiensituation insgesamt", "Betreuung", "Praxisbezug" und "Reputation bei Professoren" spitze. Zu den Besonderheiten der Studiengänge zählen die rund 140 studentischen Arbeitsplätze mit einem 24stündigen Zugang, die 70 CAD-Arbeitsplätze, der Immersive Raum, die gut ausgestattete Modellbauwerkstatt und der Lackierraum, eine Printwerkstatt mit drei Großplottern und zahlreichen Laserdruckern, der umfangreiche Gerätepool mit Beamern, Imacs, Laptops und Kameras sowie die Möglichkeit für die Studierenden, Aufträge an die HTWG-Werstätten zu vergeben.

Das Bauingenieurwesen belegt Spitzenpositionen in den Kategorien Studiensituation insgesamt", "Betreuung" und "Reputation bei Professoren". Die Studierenden haben als Besonderheiten die Platzierung der Hochschulbibliothek als beste Fachhochschulbibliothek Deutschlands im Deutschen Bibliotheksindex (BIX), das W-Lan auf dem Campus, die "hervorragend" ausgestatteten PC-Arbeitsplätze mit 24stündiger Verfügbarkeit, die umfangreiche, aktuelle und praxistaugliche Software, die studentischen Arbeitsräume mit Öffnungszeiten rund um die Uhr, das internetbasierte E-Learning und das Wasserbaulabor, das nach einer umfangreichen Grundsanierung auf neuestem Stand der Technik ist.

Die Elektrotechnik und Informationstechnik ist spitze bei der "Studiensituation insgesamt" und bei der "Betreuung". Die Studierenden honorierten in diesem Fach die große Anzahl von Laboren mit sehr guter Ausstattung, die fakultätseigenen Rechnerräume und zwei Schiffe für Laborpraktika, Projektarbeiten und Forschungszwecken.

Der Maschinenbau ist in der Spitzengruppe ebenfalls in den Kategorien "Studiensituation insgesamt" und "Betreuung". Als Besonderheiten nannten die Studierenden die sehr guten Versuchsaufbauten in der Lehre, die durch die Studierenden im Laborbetrieb im Sinne eines praxisrelevanten Studiums weiterentwickelt ausgebaut und bedient werden. Für Forschungs- und Entwicklungsthemen stehen modernste Anlagen zur Verfügung. Auch hoben sie hervor, dass das Niveau der Ausstattungqualität den hohen Anspruch an eine anwendungsorientierte Forschung gemäß Forschungsschwerpunkten garantiert.

Die Verfahrens- und Umwelttechnik, die Teil des Fakultät Maschinenbau und eine noch junge Disziplin an der HTWG ist, belegt einen Spitzenplatz in der Kategorie "Betreuung". Die Studierenden in diesem Fach schätzen die modern ausgestatteten, hellen Labore und Vorlesungssäle, die technische Qualität der Versuchs- und Laboreinrichtungen, die Dank großzügiger Industrieunterstützungüber die Jahre immer wieder neue Analysengeräte angeschafft werden konnten.

Professor Dr. Carsten Manz, Dekan der Fakultät Maschinenbau, freut sich "über das Ergebnis des aktuellen CHE-Rankings. Insbesondere der Trend zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und wesentliche Stärken der Fakultät werden durch das Ranking auch als solche sichtbar. So steht für uns die individuelle und qualitativ hochwertige Betreuung der Studierenden mit an oberster Stelle. Dadurch können wir auch für die Zukunft eine hohe Studienqualität garantieren".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.