Auftakt der China-Woche an der HTWG

(PresseBox) (Konstanz, ) Großer Auftakt der China-Woche an der HTWG Konstanz: Mit einem Festakt feierte die Hochschule ihre dreißigjährige Partnerschaft mit der Jiao-Tong Universität Shanghai. Prominente aus Wissenschaft und Politik, emeritierte Professorinnen und Professoren und Studierende würdigten die Beziehungen der HTWG zu chinesischen Hochschulen. Die China-Woche findet im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung statt.

Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung stand die seit 1980 bestehende Partnerschaft zwischen der Hochschule Konstanz und der Jiao Tong Universität Shanghai. Eine Delegation der Partnerhochschule ist eigens dafür nach Konstanz angereist, an der Spitze Professor Huanye Sheng, Vizepräsident des Univerity Council.

Die Partnerschaft zwischen den beiden Hochschulen hat Geschichte geschrieben: es war die erste Partnerschaft einer badenwürttembergischen Hochschule mit einer Hochschule aus der Volksrepublik China und es ist heute die älteste noch bestehende deutschchinesische Hochschulkooperation.

Den Wert dieser Pertnerschaft betonte auch HTWG-Präsident Kai Handel: "Einige Erfolge unserer Hochschule in Lehre und Forschung wären ohne unsere langjährige Freundschaft nicht möglich gewesen".

Feng Jiang, Bildungsattaché der Volksrepublik China in Deutschland, hob den Wert persönlicher Kontakte hervor, die den Freundschaftsbeziehungen Beständigkeit verleihen. Er dankte im Namen der Botschaft den beiden Hochschulen für ihre Kooperation und sagte Unterstützung bei künftigen Vorhaben zu.

Ines Busch vom badenwürttembergischen Wissenschaftsministerium sagte, die HTWG habe mit der Kooperation "Maßstäbe gesetzt" und sie stehe "beispielhaft für die Kooperation" der Landeshochschulen mit China.

Professor Huanye Sheng betonte den hohen Wert des Austausches, gerade unter den Studierenden. Die chinesischen Studierenden kehren "durch den Austausch mit einem anderen Kulturverständnis nach China zurück".

Die Glückwünsche der Universität Konstanz überbrachte Professorin Dr. Katharina Holzinger, Prorektorin für Internationales.

Unter dem Applaus des Auditoriums wurden schließlich vier verdiente Persönlichkeiten der HTWG für ihr Wirken um die Partnerschaft mit der Jiao Tong Universität Shanghai besonders geehrt wurden: Professor Huanye Sheng, Professor Olaf Harder, von 1980 bis 2006 Rektor der Hochschule, Professorin Anneliese Fearns, seinerzeitige Prorektorin für Forschung, Professor Wolfgang Thomassen und Professor Erich Zettl.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.