"Modellregion Breitband Harz" als "Best Practice Modell"

Breitbandgipfel des Landes Sachsen-Anhalt

(PresseBox) (Wernigerode, ) Vor Kurzem wurde die "Modellregion Breitband Harz" im Rahmen des Breitbandgipfels des Landes Sachsen-Anhalt von zahlreichen Interessierten und Verantwortlichen, darunter viele Bürgermeister und Verwaltungsleiter, als "Best Practice Modell" in Magdeburg ausgezeichnet. "Um die Verfügbarkeit und die Umsetzung eines schnellen und effizienten Internetzuganges für das gesamte Bundesland voranzutreiben sind gute Planung und ein durchdachtes Konzept vonnöten", so Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Experte für Kommunikationstechnik an der Hochschule Harz. "Die fundierte Strategie der 'Modellregion Breitband Harz' soll nun als Grundlage für den Masterplan des gesamten Landes Sachsen-Anhalt dienen. Ein toller Erfolg für Wernigerode und die Region Harz, welche frühzeitig und weitsichtig die Innovationsführerschaft hier übernommen hat."

Fischer-Hirchert dehnt nun das Kooperationsprojekt von Hochschule Harz und Breitbandzentrum Harz auf das gesamte Landesgebiet aus. Zu diesem Zweck wird in Kürze mit der Staatskanzlei Magdeburg eine Masterstrategie erstellt, um die Konzepte zusammen mit der Hochschule Magdeburg-Stendal und dem Verband der IT- und Multimediaindustrie Sachsen-Anhalt e. V. umzusetzen.

Die "Modellregion Breitband Harz" knüpft an den Nachtragshaushalt des Landes Sachsen-Anhalt an. Hiermit nimmt das Bundesland seine Verpflichtungen gegenüber der regionalen Wirtschaft und den Bürgern ernst und möchte die Breitbandvernetzung kontinuierlich und engagiert vorantreiben. "Beispielsweise sollen mehr als 16 Millionen Euro zusätzlich in die Vernetzung der Region fließen, um wirtschaftlich attraktiv zu bleiben und für die Bürger des Landes alle Vorteile der Breitbandanbindung zugänglich und nutzbar zu machen", betont Fischer-Hirchert. "Selbst zwangsverwaltete Gemeinden haben die Möglichkeit auf Förderung, wenn ein Haushaltskonsolidierungskonzept vorliegt."

Für Fragen und bei Bedarf auch für Handlungshinweise an die zuständigen Bearbeiter stehen Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert (Tel.: 03943/659-351) und Hans-Martin Schulze, Breitbandmanager der Hochschule Harz (Tel.: 03943/659-371), zur Verfügung. Weitere Informationen sind außerdem im Internet unter http://breitbandmodellregion.hs-harz.de abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.