Hochschule Harz empfängt Delegation einer chinesischen Reformkommission

Chinas Regierungsreformer informieren sich zum Forschungsthema "electronic Government"

(PresseBox) (Wernigerode, ) Die Forschung im Bereich der Verwaltungsmodernisierung am Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz stößt erstmals auch in der Volksrepublik China auf Interesse. So besuchte am Dienstag, dem 19. Oktober 2010, eine dreißigköpfige Delegation hoher Beamter einer Regierungsreformkommission aus der chinesischen Jiangsu-Provinz den Halberstädter Campus am Domplatz. Der Dekan des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften und gleichzeitige Leiter des Forschungsprojektes "Digitales Wirtschaftsförderungsmanagement" Prof. Dr. Jürgen Stember sowie sein wissenschaftlicher Mitarbeiter André Göbel begrüßten die Gäste aus Fernost mit einer kleinen Führung durch die modernen Räume der Hochschule und einem Fachreferat zur Verwaltungsmodernisierung in Deutschland.

In seinem einleitenden Vortrag stellte Dekan Stember die Entwicklung der Verwaltungsstrukturen in Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg dar, um darauf aufbauend heutige Trends und Forschungsgebiete aufzuzeigen. Auf reges Interesse und zahlreiche Hintergrundfragen stießen bei den chinesischen Beamten vor allem die heutigen Möglichkeiten der modernen elektronischen Kommunikation mit der Verwaltung. Zur problemlosen Verständigung wurde die gesamte Veranstaltung simultan übersetzt.

Anschließend vertiefte André Göbel, selbst auch Absolvent des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften, die Darstellung der modernen Forschung an der Hochschule Harz im Bereich der elektronischen Verwaltung. Dabei wurden auch Ergebnisse der praxisnahen Untersuchungen von Verwaltungsstrukturen und von realisierten Modernisierungsmaßnahmen beleuchtet. Begleitet werden die Kommunen bei der angewandten Verwaltungsmodernisierung durch die Forscher der Hochschule Harz im Rahmen des Kompetenznetzwerkes für Angewandte und Transfer-orientierte Forschung (KAT) des Landes Sachsen-Anhalt seit fünf Jahren, mittlerweile auch bereits mit deutschlandweitem Bekanntheitsgrad.

Der mitgereiste Vizedirektor Li Luobao der Entwicklungs- und Reformkommission bedankte sich zum Abschluss der Veranstaltung herzlich bei den beiden Referenten vom Fachbereich Verwaltungswissenschaften und sprach ihnen ebenso eine Einladung nach China aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.