Forschungsteam der Hochschule Harz präsentiert Weltneuheiten in Köln

18. ITG-Fachtagung Kommunikationskabelnetze

(PresseBox) (Wernigerode, ) Das Team von Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert vom Photonic Communications Lab (PCL) der Hochschule Harz stellte zusammen mit über 30 internationalen Firmen auf der "18. ITG-Fachtagung Kommunikationskabelnetze" in Köln aus. Auf der gut besuchten Messe, die vom 13. bis 14. Dezember 2011 stattfand, konnte das PCL durch Aktivitäten in Forschungsprojekten verschiedenster Bereiche, wie AAL, optische Nachrichtentechnik oder Beleuchtungstechnik, viele Weltneuheiten präsentieren. Dazu zählten autarke, mit Brennstoffzellen betriebene, Straßenlampen in LED-Technik, Seitenlichtfasern zur passiven Beleuchtung oder Schlüsselkomponenten zur hochbitratigen Datenübertragung mittels optischer Polymerfasern. Auch konnte dem Fachpublikum eine neu entwickelte Demowand für die strukturierte Inhausverkabelung von optischen Polymerfasern präsentiert werden.

Diese wurde mit Mitteln im Projekt "FIT im Harz - Fernsehen, Internet und Telefonie in der Harzregion" des KAT-Kompetenzzentrums an der Hochschule Harz finanziert. Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert zeigte sich erfreut: "Die positive Resonanz der Tagungsbesucher und der große Anklang, den unsere angewandte Forschung auch über die Harzregion hinaus findet, ist bemerkenswert. Ich habe zudem viele neue Impulse aus der Wirtschaft erhalten, die in Zukunft in neuen Forschungsprojekten umgesetzt werden können", verriet der Professor, der als Hochschullehrer für Nachrichtentechnik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz tätig ist.

Parallel zur ITG fand eine Fachtagung im Bereich der Anbindung von Weitverkehrsnetzen statt, dabei waren vor allem die Lichtwellenleiter-Anbindungen zu den Wohneinheiten (FTTH) im Fokus der Präsentationen. Die Hochschule Harz zeigte in ihrem Beitrag "Untersuchungen zur Interoperabilität verschiedener Transceiver für optische Polymerfasern" wie verschiedene Medienkonverter für POF miteinander funktionieren, um ein hochmodernes Inhaus-Netz zu realisieren. Gern erteilt Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert unter Tel. 03943/659-351 oder per E-Mail unter ufischerhirchert@hs-harz.de weitere Auskünfte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.