Rekord bei den Zulassungszahlen und der Verschickung der Zulassungsbescheinigungen

(PresseBox) (Esslingen/Göppingen, ) Bereits eine Woche nach Bewerbungsschluss hat die Hochschule Esslingen knapp 2.900 Zulassungen verschickt. Dabei hat das Zulassungsamt unter Hochdruck gearbeitet. Rund 15 Kisten Bewerbungsunterlagen erhielt das Zulassungsamt bis zum 15. Juli, davon allein 5 Kisten am letzten Tag. 8.710 Bewerbungen mussten in das Hochschulsystem eingearbeitet werden, damit die Zulassungsnoten berechnet werden können. Im Vorjahr gingen rund 7.500 Bewerbungen ein. Die Bewerberzahlen steigen schon seit Jahren kontinuierlich an.

Insgesamt werden an der Hochschule Esslingen 1.104 Plätze in den 34 Studiengängen in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Soziales und Pflege vergeben. Auf der Hitliste der Studiengänge steht der Studiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit ganz oben. Dort haben sich 2.180 Personen auf 185 Studienplätze beworben. An zweiter Stelle der beliebten Studiengänge steht die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen mit fast 1.000 Bewerbungen auf 40 Studienplätze. Im Maschinenbau gingen 1.010 Bewerbungen auf 128 Plätze ein. Die Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik erhielt rund 20 % mehr Bewerbungen.

"Es freut uns sehr, dass alle Studiengänge der Hochschule Esslingen einmal mehr deutlich gestiegene Bewerberzahlen aufweisen. Dieses ist sicher dadurch bedingt, dass der Qualität der Ausbildung in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine besondere Bedeutung zukommt. Denn diese durch alle Rankings belegte Qualität unserer Abschlüsse ist die beste Basis für einen erfolgreichen Berufseinstieg, gleichgültig ob mit einem Bachelor- oder hierauf aufbauenden Masterstudium, das wir allen unseren Studierenden anbieten", so Rektor Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.