DAAD-Preis für ausländische Studierende geht an Keith Ong aus Singapur

(PresseBox) (Esslingen/Göppingen, ) Keith Ong studiert im vierten Semester an der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik der Hochschule Esslingen. Seine Professoren bestätigen ihm nicht nur sehr gute Studienerfolge sondern loben auch sein besonderes Engagement bei der Betreuung im Tutorium. Die drei Sprachen - alle fließend - helfen ihm dabei enorm. Bei der Absolventenfeier der Hochschule Esslingen am 30. Juli 2010 erhält Keith Ong den diesjährigen DAAD-Preis für ausländische Studierende überreicht.

Prof. Dr. Kurt Warbinek hat den jungen Ong in Singapur kennen gelernt. "Keith kam mit seinen Eltern auf die Messe. Sein Vater hatte in Deutschland studiert. Er wurde dann in Deutschland geboren, wuchs aber in Singapur auf. Die Neugier auf Deutschland war sehr groß." Der 25-Jährige wurde zum Wintersemester 2008/2009 immatrikuliert. Von Anfang an zeigte er nicht nur sehr gute Leistungen in seinem Fach sondern half seinen Kommilitonen bei allen Gelegenheiten. So war er besonders für die internationalen Kommilitonen eine große Hilfe, denn er spricht fließend Englisch, Chinesisch und Deutsch. Nun will er auch noch eine weitere Sprache lernen. "Als ich Keith anrief, um ihm zu sagen, dass er den DAAD-Preis erhält, stand er gerade vor der Japanischen Botschaft", erzählte sein Entdecker und spätere betreuende Professor Warbinek. Ong möchte sein praktisches Studiensemester in Japan absolvieren.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) stellt den deutschen Hochschulen jährlich Mittel zur Verleihung eines Preises für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender zur Verfügung, die im wissenschaftlichen Sektor wie auch in Form interkulturellen Engagements erbracht worden sind. Der DAAD-Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.