Andreas Mayr startet mit den Racing Students durch

(PresseBox) (Esslingen am Neckar, ) Er ist sicherlich einer der rasantesten Studenten an der Hochschule Esslingen: Wenn Andreas Mayr gerade nicht bei der Firma Eberspächer über seiner Bachelor-Arbeit sitzt, dann dreht er auf zwei Rädern seine Runden durch die Region. Der 26-Jährige ist einer der erfolgreichsten deutschen Amateur-Radrennfahrer, sorgt seit Jahren für Spitzenergebnisse bei Ein-Tages-Rennen und kleineren Rundfahrten und schafft seit 2006, was nur wenigen gelingt: Er bringt sein Studium und den Leistungssport unter einen Hut. Seit einigen Monaten ist er in einem Verbund von acht Fahrern aus Baden-Württemberg, die alle noch studieren, erfolgreich. Das Team nennt sich Racing Students.

Der gebürtige Esslinger, der mittlerweile in Waiblingen wohnt, studiert seit vier Jahren Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Esslingen. Seit April schreibt er seine Abschlussarbeit in Innovationsmanagement. Seine große Leidenschaft jedoch gehört dem Radrennsport. Vor ziemlich genau zehn Jahren ist Andreas Mayr auf den Geschmack gekommen. Geboxt hat er eine Weile, Fußball gespielt auch, aber so richtig begeistert und gereizt hat ihn nur der Radsport. Sein erster Verein war 2000 der RKV Neuhausen. Seitdem ging es steil bergauf. Mayr war als Sprinter auch in der Bundesliga äußerst erfolgreich, bis er in der Saison 2005 drei Mal schwer stürzte. "Danach war ich mir sicher, dass ich mir ein zweites Standbein aufbauen muss", sagt Mayr. Er schrieb sich an der Hochschule Esslingen ein - und vernachlässigte trotzdem keinen Tag seine sportlichen Ziele. Auch wenn er nicht Profi geworden ist: 50 bis 60 Rennen fährt er im Jahr, in elf Monaten kommen in 700 Stunden Sport auch etwa 18000 km auf dem Rad zusammen.

"Ich will vor allem ein Vorbild sein für diejenigen, die sich nach der Schule oder Ausbildung in einer ähnlichen Situation wie ich damals befinden und befürchten, dass sie den Sport und das Studium nicht gleichzeitig schaffen", sagt Mayr. Er lebt seit Jahren vor, dass es funktionieren kann. Neben seiner 35-Stunden-Woche als Student trainiert er konzentriert, achtet auf seine Ernährung und verhält sich professionell.

Seit etwas mehr als einem halben Jahr fährt der 26-Jährige für die Racing Students. Das Radteam wurde im November 2009 von den Studenten Alexander Gut und Christoph Kindle gegründet, acht Fahrer sind darin organisiert und haben sich schnell zu einer gut funktionierenden Einheit entwickelt. Dafür verantwortlich ist nicht nur Trainingsfleiß, sondern auch das erstklassige Material, das den Fahrern zur Verfügung steht. "Damit könnten wir bei der Tour de France starten", sagt Mayr und schaut auf seine weiße, hochmoderne Rennmaschine. Sponsoren für das Team kommen aus dem Ländle, unter anderem die Hochschulen in Esslingen, Furtwangen und Offenburg. Gezahlt werden dem Team zum Beispiel auch Startgebühren und Fahrtkosten. Jedes Wochenende finden ein oder mehrere Rennen statt - und die Wege dazwischen sind oft weit. Mit dem August steht der klassische Rennmonat für Amateure noch bevor. Highlight ist die Tour de Tobago. "Es steht allerdings noch nicht fest, wer von uns dort starten wird", sagt Andreas Mayr.

"Nicht Erfolg um jeden Preis, nicht nur pauken - nicht nur trainieren, aber auch nichts vernachlässigen, aus Niederlagen Kraft schöpfen, keine Alkoholexzesse aber gerne ein Glas Wein gönnen und Bauchgefühl in Kombination mit Businessplan", lautet die Philosophie der Racing Students. Andreas Mayr lebt diese Einstellung Tag für Tag, sogar wenn er zur Arbeit oder wieder nach Hause fährt - mit dem Rennrad. Ein echter Racing Student eben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.