Hochschule Anhalt verstärkt Forschung zum demografischen Wandel

(PresseBox) (Köthen, ) Am Dienstag, dem 25. Mai 2010 wird mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Hochschule Anhalt und dem Institut für Angewandte Geoinformatik und Raumanalysen e.V. (Institut AGIRA) am Hochschulstandort Dessau ein neues An-Institut entstehen. Es befasst sich mit den aktuellen Fragestellungen des demografischen Wandels. Die Vertragsunterzeichnung erfolgt um 16:30 Uhr durch den Präsidenten der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Dieter Orzessek, und den Direktoren des Instituts AGIRA, Prof. Dr. Holger Baumann und Prof. Dr. Lothar Koppers in Dessau. Als besondere Gäste werden der Staatssekretär im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, André Schröder, der Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Klemens Koschig, der Landrat des Landkreises Tirschenreuth, Wolfgang Lippert und der Präsident des statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt, Manfred Scherschinski, erwartet. Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung werden aktuelle und neue Projekte der Hochschule sowie des An-Institutes vorgestellt. Das neue Institut mit den Standorten Dessau und Waldsassen besitzt großes Potenzial, Technologietransfer und Forschungstätigkeiten an der Hochschule Anhalt auszubauen. Forschungsmittelgeber, privatwirtschaftliche Unternehmen und öffentliche Auftraggeber erhalten einen kompetenten Partner für praxisorientierte Forschung und deren Anwendung auf aktuelle Fragestellungen.

Hintergrund:

Die Institutsdirektoren und Hochschullehrer der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Lothar Koppers und Prof. Dr. Holger Baumann konnten 2009 bereits folgende Projekte im Volumen von ca. 1 Mio. Euro einwerben, die sich derzeit in Bearbeitung befinden:

Entwicklung eines demografischen Frühwarnsystems

Städte und Kommunen werden in den kommenden Jahren durch den demografischen Wandel starken Veränderungen unterzogen sein, sich aber auch innerhalb der eigenen Grenzen unterschiedlich entwickeln. Betroffene Stadtviertel können mittels spezieller mathematischer Verfahren untersucht werden. Zusammen mit Anpassungsstrategien, Prognoseverfahren und Raummerkmalen lassen sich Entwicklungen frühzeitig identifizieren und Lösungsvorschläge entwickeln.

Methoden und Werkzeuge zur Bewältigung des demografischen Wandels (DemoGI)

Im Forschungsprojekt DemoGI, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, soll mit Hilfe der Methoden der Geoinformatik versucht werden, Analysen zum demografischen Wandel durchzuführen. Ziel ist eine demografische Verträglichkeitsprüfung für Investitionen in Infrastrukturen.

Schulfahrt

Das Projekt Schulfahrt, gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt, untersucht die Schuleinzugsbereiche sowie den Aufwand für die Erreichbarkeit der Schulen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. In den Landkreisen Wittenberg, Anhalt-Bitterfeld und in der Stadt Dessau-Roßlau sollen eine Optimierung der Schuleinzugsbereiche und der Schulzuwegung für Schüler erreicht werden.

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept für den Landkreis Tirschenreuth

Das Seniorenpolitische Gesamtkonzept auf Landkreis-Ebene ist eine umfassende Weiterentwicklung der bisherigen Seniorenhilfeplanung. Gemäß dem Grundsatz "ambulant vor stationär" wird das Ziel verfolgt, Strukturen zur Erhaltung eines möglichst langen eigenverantwortlichen Lebens im eigenen häuslichen Umfeld zu schaffen.

BeMasterGIS

Ab Wintersemester 2010 bietet die Hochschule Anhalt den weiterbildenden Masterstudiengang "Geoinformationssysteme" an. Mit diesem internetbasierten Studienangebot soll dem vermehrten Trend zur Nutzung von Geoinformationssystemen Rechnung getragen werden. Bei der Gestaltung des Studienganges arbeiten Hochschule und An-Institut eng zusammen.

Weitere Projekte sind in der Bewilligungs- bzw. Beauftragung und können voraussichtlich schon bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 25. Mai 2010 präsentiert werden.

Die Kooperationsunterzeichnung findet am 25. Mai 2010 um 16.30 Uhr in Dessau, Bauhausstraße 8, im Gebäude 04, Raum 113, statt

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.