Hochschule Anhalt ehrt Harvard Professor als Ehrensenator

(PresseBox) (Köthen, ) Am Donnerstag, dem 27. Mai 2010 wird Prof. Dr. Carl Steinitz um 10:45 Uhr zum Ehrensenator der Hochschule Anhalt ernannt. Die Verleihung der Ehrung erfolgt im Rahmen der internationalen Konferenz "Digital Landscape Architecture 2010", die vom 26. bis 29. Mai 2010 in Aschersleben stattfindet.

Prof. Steinitz ist ein sehr renommierter Wissenschaftler auf dem Gebiet der Landschaftsarchitektur. Er hat die Grundlagen für Geoinformationssysteme (GIS) in der Landschaftsplanung gelegt und viele sehr erfolgreiche Studierende wie Jack Dangermond, Eigentümer von GIS-Marktführer ESRI, oder Lawrie Jordan, Eigentümer von ERDAS, ausgebildet. Steinitz hat sich außerdem verstärkt für den Einsatz und die Entwicklung von GIS-Systemen in der Umweltplanung eingesetzt. Über viele Jahre war er Dekan an der Harvard Universität in den USA. In seiner vierzigjährigen Lehrtätigkeit in Harvard und auch durch seine Gastvorlesungen an über 100 Universitäten ist er gegenwärtig der Professor mit dem größten Einfluss auf die Hochschulausbildung in der Landschaftsarchitektur. Für sein weltweites Engagement für die Ausbildung in der Landschaftsarchitektur ist er mehrmals international ausgezeichnet worden. Er ist Berater für das European Council for Landscape Architecture Education ECLAS und das Europäische Thematische Netzwerk der Hochschulen in der Landschaftsarchitektur LE:NOTRE.

Prof. Steinitz hat über 50 Hochschulen auf der ganzen Welt beim Aufbau von Landschaftsarchitekturprogrammen unterstützt. Große Verdienste hat er auch für die Hochschule Anhalt geleistet. Als in Berlin geborener Amerikaner hat er unmittelbar nach der Gründung des Studienganges Landschaftsarchitektur an der Hochschule Anhalt im Rahmen von Studios eine Reihe von großflächigen Entwicklungsszenarien zum Landschaftswandel in Oranienbaum, Wörlitz und Bad Muskau durchgeführt. Diese Studios wurden in Kooperation mit der Kulturstiftung Dessau, der Harvard University, USA, der IBA See in Großräschen und der Hochschule Anhalt durchgeführt. Aufbauend auf diese Kooperation in der Lehre und Projektarbeit zwischen der Harvard Universität und der Hochschule Anhalt hat Prof. Steinitz die Einführung des ersten englischsprachigen Master of Landscape Architecture (MLA) in Deutschland an der Hochschule Anhalt maßgeblich unterstützt. Seit 2000 ist er Advisor für diesen Studiengang.

Der Senat der Hochschule Anhalt würdigt mit seiner Ernennung zum Ehrensenator eine langjährige, engagierte und fruchtbringende Zusammenarbeit sowie seine persönlichen Verdienste bei der Entwicklung und mentoriellen Betreuung des internationalen Programms MASTER OF ARTS (M. A.) im Studiengang LANDSCAPE ARCHITECTURE.

Prof. Carl Steinitz ist derzeit Alexander and Victoria Wiley Research Professor of Landscape Architecture and Planning Graduate School of Design an der Harvard Universität in den USA.

Die Veranstaltung findet auf der Landesgartenschau im Bestehornhaus, in Raum 10, Hecknerstraße 6, statt. Im Anschluss daran veranstaltet die Hochschule Anhalt um 11:00 Uhr ein Pressegespräch im gleichen Raum. Hier treten Prof. Carl Steinitz, Prof. Dieter Orzessek, Prof. Buhmann, Prof. Kretzler und NN Ministerium auf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.