19. Wirtschaftssymposium an der Hochschule Anhalt

Erfolgreicher Übergang vom Studium in den Beruf

(PresseBox) (Köthen, ) Hochschulabsolventen können und sollen einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg von Unternehmen beitragen. Dabei müssen Unternehmen über qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte verfügen, um wettbewerbsfähig zu sein und erfolgreich am Markt bestehen zu können. Da aber immer noch gilt "time is money", sind lange Einarbeitungszeiten nicht möglich. Der Übergang vom Studium ins Arbeitsleben muss schnell und unproblematisch sein.

Zu diesem Thema lädt die Hochschule Anhalt am Freitag, dem 11. Juni 2010 zum 19.Wirtschaftssymposium ein. Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 18.00 Uhr statt und wird von der Hochschule Anhalt und dem Institut für Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung (IRW) durchgeführt. Inhalt ist das Thema "Employability - Hochschulen bilden für den Arbeitsmarkt aus".

"Employability" (Beschäftigungsfähigkeit) beschreibt die Fähigkeit zur Partizipation am Arbeits- und Berufsleben durch Kenntnisse und Fähigkeiten, die in der Hochschule erlernt worden sind, z. B. Eigenverantwortung, zielorientiertes Handeln, Teamfähigkeit, Empathie usw. Diese Fähigkeiten können bereits während des Studiums auf- und ausgebaut werden. Im Symposium berichten einige unserer Wirtschaftspartner über die Ergebnisse und Erfahrungen ihrer gemeinsamen Arbeiten mit Studierenden und darüber, wie sowohl Unternehmen als auch Studierende von diesen "Handson"- Projekten profitieren können.

Unterstützt wird das Symposium durch den Bundesverband deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb e. V.) und die Staufenbiel Personalberatung BDU.

Die Veranstaltung wird unter der Leitung von Prof. Dr. Scott organisiert und findet in Bernburg im Alten Rathaus (Bungesaal), Markt 17, statt.

Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.