Internationaler Kongress gmec in Hamburg: HOBART engagiert sich für maritimen Umweltschutz

(PresseBox) (Offenburg, ) Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit bilden für HOBART zwei Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie. Der Offenburger Technikhersteller hat mit der PREMAX die sparsamste Spülmaschinen-Linie am Markt und legt mit seinem Klimaschutzprogramm CO2NSEQUENT auch bei der Produktion und dem Einkauf höchste Umweltstandards an. Darüber hinaus engagiert sich der Weltmarktführer für gewerbliche Spülmaschinen in zahlreichen Projekten und Programmen zum Umweltschutz.

So ist Ralf Hübner, Vize Präsident HOBART Europa, Mitglied im Lenkungsausschuss des internationalen Kongresses gmec (global maritime environmental congress) in Hamburg. Der erste branchenübergreifende Kongress zum maritimen Umweltschutz findet vom 7. bis 8. September anlässlich der Weltleitmesse der Schiffbauindustrie SMM im CCH-Congress Center Hamburg statt. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Ralf Hübner: "Umweltschutz ist generell eine globale Aufgabe über Branchen- und Ländergrenzen hinweg. Das gilt in besonderem Maß für den maritimen Bereich. Der gmec führt internationale Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Politik zusammen, um gemeinsam Ziele zu erarbeiten und die Herausforderungen der Zukunft zu meistern."

HOBART ist der maritimen Industrie eng verbunden. Das Unternehmen rüstet Kreuzfahrtschiffe in aller Welt mit seinen innovativen Spülanlagen und umweltfreundlichen Abfallentsorgungssystemen aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.