Website für Einkäufer im Chinageschäft bekommt ein neues Gesicht- Benutzer wird beim e-sourcing des Hong Kong Trade Development Council schnell fündig

(PresseBox) (Frankfurt, ) Als Hauptlieferant von Konsumgütern steht die asiatische Region im Mittelpunkt. Für den Einkauf spielen Entfernungen im Zeitalter eines sich rasant entwickelnden E-Commerce keine große Rolle mehr. Ab sofort können daher Nutzer der Website des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), die in Südostasien Waren einkaufen möchten, noch schneller und effizienter an Informationen über Bezugsquellen und Marken gelangen. Vor kurzem startete das HKTDC sein auf Anwenderfreundlichkeit noch stärker basierendes e-sourcing-Angebot unter http://sourcing.tdctrade.com. Unternehmen aus aller Welt können unter dieser Internetadresse mit potenziellen Geschäftspartnern 24 Stunden am Tag in Verbindung treten.

Clare Wong, Leiterin der Abteilung für Publikationen und E-Commerce des HKTDC, betont: "Die Globalisierung von Märkten und Lieferanten schafft einen härteren Wettbewerb. So sind Hersteller und Einkäufer ständig an neuen kostengünstigen Möglichkeiten interessiert, um sich neue Handelsbeziehungen in aller Welt zu erschließen. E-Commerce ist dabei eine der bevorzugten Lösungen."

Laut Angaben des internationalen Research Institutes IDC vom Oktober 2005 wird erwartet, dass die Einnahmen aus dem Bereich Business-to-Business E-Commerce in der asiatisch-pazifischen Region von US$ 126 Milliarden im Jahr 2003 auf US$ 933 Milliarden im Jahr 2008 steigen werden (ohne Japan). Alles in allem würde dies einen siebenfachen Anstieg innerhalb von fünf Jahren bedeuten. Laut IDC lässt sich ein großer Teil dieses Wachstums auf die verstärkte Geschäftsabwicklung per Internet zurück führen.

Beim e-sourcing unter http://sourcing.tdctrade.com haben Nutzer Zugriff auf Adressen von mehr als 100.000 Lieferanten aus Hongkong, der VR China und Taiwan. Die Datenbank wird ständig erweitert. Zur Zeit sind auf der Einkäuferseite über 590.000 Eintragungen registriert. Hierzu zählen Importeure, Großhändler, Kaufhäuser und große Einzelhandelsketten ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen, die eines verbindet - sie möchten jederzeit und kostenlos virtuell nach Produkten suchen können. Die Hälfte der registrierten Einkäufer kommt aus Europa und den USA. Zudem gewährt die HKTDC-Website Einsicht in mehr als 30 Millionen Unternehmerdaten. Die an den Start gegangene überarbeitete Version bringt nun einen verbesserten Service, der auch in Zukunft mit einer noch benutzerfreundlichen Oberfläche dafür sorgt, dass die Dienstleistungen des Wirtschaftsförderers leicht und schnell greifbar sind. Eine präzise und effizient arbeitende Suchmaschine sind laut HKTDC Garanten für den Erfolg dieses Services.

Wong fügt hinzu: "http://sourcing.tdctrade.com ist nicht die einzige Dienstleistung, die wir anbieten. In unserem weltweiten HKTDC-Netzwerk, in mehr als 40 Büros in allen großen Geschäftszentren der Welt werden Einkäufer natürlich auch persönlich unterstützt. Hinzu kommen das bereits prämiierte Internetportal www.tdctrade.com sowie die verschiedenen HKTDC-Publikationen und -Messen. Unsere weltweite Vernetzung ermöglicht nicht nur einen kontinuierlichen Zuwachs an Einkäufer- und Lieferantendaten für unser e-sourcing, sondern hilft auch, die Dienstleistungen deutlich globaler auszurichten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.